Polizei warnt vor falschen Rauchmelder-Kontrolleuren – Zeugen einer Tat gesucht

05. 07. 2016 um 13:09:25 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Die Polizei warnt derzeit vor falschen Rauchmelder-Kontrolleuren. Am Montagnachmittag, gegen 16 Uhr wurde bereits eine ältere Frau in der Brahmsstraße durch die Täter bestohlen.
 
Drei Männer klingelten an der Haustür des Mehrfamilienhauses und gaben an, dass sie die Rauchmelder der Wohnung überprüfen wollten. Zwei Männer beschäftigen sich mit den Rauchmelden und lenkten die Geschädigte ab. Ein dritter und später dazu gestoßener Täter entwendete Schmuck im Wert von etwa 1.000 Euro.
 
Bei den Männern soll es sich nach Angaben der Polizei um Deutsche im Alter von 30 bis 45 Jahren gehandelt haben. Zwei Täter hätten einen Blaumann ohne Aufschrift und ein weiterer eine blaue Hose getragen. Auffällig sei gewesen, dass ein Mann von untersetzter Statur und ein anderer sehr groß gewesen sei.
 
Die Polizei rät, Fremden gegenüber Skepsis walten zu lassen und – wenn Kontrolleure an der Haustür klingen – bei der Hausverwaltung nachzufragen, ob Rauchmelder-Kontrollen angekündigt wurden. Im Zweifelsfall ist es sicherer, die Polizei zu kontaktieren. Hinweise zu dieser Tat werden unter 04221/15590 bei der Polizei in Delmenhorst erbeten.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung
Werbung