Polizei sucht zwei Exhibitionisten – Phantombilder

22. 01. 2016 um 15:07:15 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Insgesamt drei exhibitionistische Handlungen wurden in Wildeshausen im Dezember bei der Polizei angezeigt. Die Beamten suchen die beiden Täter nun per Phantombild.
 
Durch das Zeigen des Geschlechtsteils wurde am Mittag des 4.Dezember 2015 und am Nachmittag des 17. Dezember 2015 auf einem Verbindungsweg zwischen dem Marschweg und der Uhlandstraße, auf den Marschwiesen, jeweils eine Frau durch einen Mann belästigt. Der Mann soll ca. Mitte zwanzig, zwischen 1,65m und 1,75m groß sein, dunkle Haare, dunkle Augen und eine sportliche Figur haben. In beiden Fällen war der Mann mit einem Kapuzenpulli oder einer Jacke mit Kapuze bekleidet.
 
Am Silvesternachmittag wurde der Polizei ein dritter ähnlicher Vorfall gemeldet, der sich in dem Gebiet am Krandel in Höhe des Tores zum Sport-/Fußballplatz ereignet hat. Eine Zeugin beschrieb den Mann als schlank bis schmächtig, etwa 1,80 m groß und schätzte den Täter auf Ende zwanzig Jahre alt. Der Mann habe schwarze Haare und einen dunklen schwarzen Bart gehabt. Auffällig sei eine dunkle, enganliegende Mütze gewesen, die er trug. Inwiefern es sich bei den Taten um denselben Täter handelt, ist derzeit noch unklar. Momentan geht die Polizei davon aus, dass gegen zwei Täter ermittelt wird.
 

Zeugen gesucht

Die Polizei Wildeshausen sucht nun mit Hilfe der Phantombilder nach den Unbekannten. Zeugen, die Hinweise zu den Taten geben können, setzen sich bitte unter der Telefonnummer 04431/9410 mit der Polizei in Verbindung.
 
phantomzeichnungkrandel
 
phnatomzeichnungmarschwiesen



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare