Neues Kursbecken für Grafttherme geplant – Baubeginn noch offen

13. 04. 2018 um 12:39:04 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Die Schwimmkurse in der Grafttherme erfreuen sich großer Beliebtheit. Um der Nachfrage nachzukommen, soll dort ein zweites Kursbecken gebaut werden. Dabei gibt es noch viele Unbekannte in den Plänen, die heute (13. April) vorgestellt wurden.
 
“Unsere Wartelisten sind unendlich lang”, meint Grafttherme-Geschäftsführer Guido Becker zu den angebotenen Schwimmkursen. Daher sei das neue Kursbecken auch so wichtig. Neben Privatpersonen nutzen auch Vereine die Therme.
 
 

Form steht noch nicht fest

Das neue Becken soll eine Wasserfläche von 80 Quadratmetern aufweisen und 1,3 bis 1,4 Meter tief werden. Ein abhebbarer Boden wie im ersten Kursbecken ist dagegen laut Becker nicht geplant. Dafür soll das neue Becken eine richtige Treppe statt einer Leiter zum Reinsteigen bekommen. Ebenfalls fest steht bereits der Bauplatz. Dieser liegt am Südende des Hauses auf einem kleinen Hof.
 
Viele wichtige Details wurden noch nicht entschieden. Dazu gehört die Form des Beckens. Ebenfalls unbekannt ist der Baubeginn. Zurzeit laufen noch letzte Abstimmungen, dann soll ein Bauantrag eingereicht werden. Becker rechnet damit, noch dieses Jahr anfangen zu können. So soll das neue Kursbecken nach den Sommerferien nächstes Jahr eröffnen.
 
Einschränkungen für die Gäste sollen geringer ausfallen als während des Sauna-Anbaus. Immerhin liegt der Bauplatz südlich des alten Kursbeckens auf einem Hof, und nicht hinter oder im Haus.
 

Kosten von 1,8 Millionen Euro

Fest stehen unterdessen schon die Kosten. 1,8 Millionen Euro will die Grafttherme für das Projekt ausgeben. Laut Becker wurde das Geld schon genehmigt. Dass das neue Becken kostendeckend betrieben werden kann, glaubt er fest: “Ich denke nicht, dass sich am Kundenbedarf etwas in den nächsten 20 Jahren ändert.” Auch mit einer Auslastung von zunächst 80 Prozent sei es rentabel.
 
Foto oben: Projekt- und Badleiter Oliver Wilms (links) und Geschäftsführer Guido Becker zeigen auf dem geplanten Baugebiet die Pläne für das neue Kursbecken.
 
Grafik unten: Der gelbe Punkt markiert den Bauplatz, oben auf der Grafik liegt der Parkplatz. Bild von Grafttherme.
 

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare