Neue Ausstellung im CaféKö – Blumen und Eisberg gehören zum Angebot

27. 11. 2017 um 16:50:37 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Im CaféKö in der Königsberger Straße 75 ist seit heute, 27. November, eine neue Ausstellung zu sehen. Wie bei der letzten Ausstellung, die seit April dort zu sehen war, stammen die Bilder auch diesmal wieder von der Hobby-Malgruppe des DRK Kreisverbandes Delmenhorst.
 
Ein blauweißer Gletscher füllt einen Bilderrahmen. In einem zweiten steckt, wie zum Kontrast, eine sonnengelbe Blume. Und im dritten eine abstrakte Ansammlung von Formen und Farben. Urheber sind Inge Bergander, Erika Mandel, Elisabeth Heuermann und Ursula Ärmschel. Sie malen teilweise schon seit 17 Jahren zusammen in der Malgruppe des DRK. 14 Bilder haben sie zur Verfügung gestellt, um das CaféKö zu schmücken.
 

Unterschiedliche Malstile vertreten

Die Stile der vier Frauen sind recht unterschiedlich und reichen von gegenständlich bis abstrakt. “Ich schalte beim Malen komplett ab”, sagt Elizabeth Heuermann. Dann nehme sie Farben, zu denen sie gerade Lust habe. “Alles, was geht, inspiriert.” Dazu gehören auch Werke anderer Künstler. Passenderweise malt sie abstrakte Werke. Erika Mandel steht am anderen Ende des Stil-Spektrums: “Ich male voll gegenständlich.” Sie steuerte unter anderem die sonnengelbe Blume bei. Diese entstand in gerademal 20 Minuten. Wie entscheiden die Frauen, was sie malen? “Ich glaube, das kommt auf die Verfassung an.”
 
Zufrieden zeigt sich Ines Schepker vom DRK über die Bilder: “Wenn man da was drin sieht, was nicht da ist, ist das noch besser.” Zudem sorgten die unterschiedlichen Stile dafür, dass die Bilder nie langweilig werden.
 

Thema für nächste Ausstellung in Planung

Für die nächste Ausstellung der Malgruppe, die für das Frühjahr geplant ist, ist auch ein durchgehendes Thema denkbar. “Porträts wären toll”, findet Schepker. Interessierte, die bei der Malgruppe mitmachen wollen, können sich unter (04 2 21) 98 42 98 melden.
 
Foto (v.l.): Erika Mandel, Elisabeth Heuermann und Inge Bergander posieren unter dem Bild Eisberg. Nicht im Bild ist ihre Mitstreiterin Ursula Ärmschel.
 

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare