Nach Brand in Bremer Straße: Delmenhorsterin beschwert sich über Martinshörner

09. 06. 2015 um 08:38:32 Uhr | DelmeNews-Redaktion


Dass Delmenhorster gern etwas zu meckern haben, ist stadtbekannt. Doch dass sich eine Delmenhorsterin auf Facebook über die Lautstärke der Martinshörner der brandbekämpfenden Feuerwehr beschwert, ist eine neue Dimension.

 
Heute Nacht hat die Feuerwehr Delmenhorst bei einem Einsatz an der Bremer Straße verhindern können, dass das Feuer an einem Unterstand auf ein Wohngebäude übergreift. Doch mit dieser tollen Leistung sind nicht alle einverstanden. So hat Facebooknutzerin “Juli Sophie W.” (Name vo der Redaktion abgekürzt) sich auf der Facebookseite der Feuerwehr Delmenhorst über den nächtlichen Krach beschwert. Wörtlich schrieb sie: “Ihr habt meine Kinder mit dem Alarm gerade aus den Betten gerissen!” Zudem hat sie die Feuerwehr mit lediglich drei von fünf möglichen Sternen bewertet. Erfahrene Facebooknutzer wissen, dasss dies bereits eine eher negative Wertung ist.
 
Feuerwehr erklärt
Nachdem ein Mitarbeiter der Feuerwehr ihr in einem Antwortpost erklärt hat, dass es ein zeitkritischer Einsatz gewesen sei und die Feuerwehr nur mit Blaulicht und Martinshorn Wegerechte in Anspruch nehmen darf und dass der Einsatz zudem nicht aus Vergnügen oder Langeweile erfolgt sei, schrieb die Facebokknutzerin zurück: “War auch nicht böse gemeint! War halt sehr sehr erschreckend. Schön das ihr allzeit da seit. (Facebookdaumen rauf).
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare