MdB Susanne Mittag (SPD) tritt nicht zur Kommunalwahl an

11. 01. 2016 um 11:37:19 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Die Delmenhorster Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag (SPD), die vor 20 Jahren zum ersten Mal in den Stadtrat gewählt wurde, wird bei der Kommunalwahl im September nicht mehr antreten. Als Grund nennt sie Terminprobleme mit ihrem Bundestagsmandat.
 
Susanne Mittag hat heute in einer Pressemitteilung über ein Neujahrstreffen mit Parteikollegen aus den Ortsvereinen ihres Wahlkreises berichtet. Und dabei eine Nachricht rausgelassen: den Verzicht auf ihre Kandidatur bei der Kommunalwahl in diesem Jahr – nach 20 absolvierten Jahren Kommunalpolitik. 1996 war sie erstmalig in den Stadtrat gewählt worden. „Es gibt durch die Tätigkeit als Bundestagsabgeordnete in Berlin immer wieder Terminprobleme. Außerdem haben wir guten kommunalpolitischen Nachwuchs“, begründete die Bundestagsabgeordnete, die seit 2013 im Bundestag sitzt, ihren Verzicht in der Mitteilung.
 

„Will Zeit nicht missen“

„20 Jahre waren eine gute Zeit, die ich nicht missen möchte. Sie bleiben ein wichtiges Fundament für die Arbeit auf Bundesebene“, sagt Susanne Mittag. Beim anstehenden Kommunalwahlkampf will sie sich für ihre Partei vor Ort und deren Kandidaten engagieren.
 
Den Kontakt zur Basis will sie weiter pflegen, sagt sie, um zu hören, „wo der Schuh drückt“. Dafür will Sie die Zeit in den 25 sitzungsfreien Wochen im Jahr nutzen, in denen sie dann vor allem im Wahlkreis unterwegs sei.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung