LKW-Fahrer stirbt nach Unfall bei Ahlhorn – Vier LKWs mit Totalschaden

17. 01. 2017 um 09:34:55 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Bei einem Unfall gestern Nachmittag (16. Januar 2017) auf der A1 in Richtung Osnabrück ist ein LKW-Fahrer tödlich verunglückt. Es kam zu kilometerlangen Staus.
 
Der 58 Jahre alte Fahrer befuhr gegen 14.50 Uhr mit seinem LKW die Autobahn. Kurz vor dem Ahlhorner Dreieck prallte er ungebremst auf den Sattelzug eines 57-Jährigen auf. Letzterer befand sich am Ende eines Staus. Dadurch rollte der LKW des 57-Jährigen weiter und schob zwei andere Sattelzüge ineinander.
 
Noch vor Ort erlag der 58-Jährige seinen Verletzungen. Der 57-Jährige und ein weiterer, 59-jähriger LKW-Fahrer erlitten schwere Verletzungen und kamen ins Krankenhaus. Ein vierter LKW-Fahrer erhielt leichte Verletzungen und wurde ärztlich versorgt.
 

Sachschaden bei 245.000 Euro

Die vier vollkommen beschädigten Sattelzüge mussten abgeschleppt werden. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 245.000 Euro. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die A1 ab der Anschlussstelle Wildeshausen-West komplett gesperrt werden. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.
 

Schon Mittags erster LKW-Unfall an Unglücksstelle

Vorausgegangen war dem Unglück ein weiterer Unfall. Um 12.45 Uhr war ein 51-Jähriger mit seinem LKW auf einen Pfeilwagen der Straßenmeisterei aufgefahren, der sich auf dem Hauptfahrstreifen der A1 befand. Dieser hatte die rechte Fahrbahn abgesperrt, um zwischen dem Dreieck Ahlhorn und der Anschlussstelle Cloppenburg Richtung Osnabrück Erdarbeiten durchführen zu können.
 
Durch den Unfall prallte der LKW des 51-Jährigen in einen weiteren LKW eines 56-Jährigen. Der 51-Jährige erlitt schwere Verletzungen, der 56-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon. Dabei entstanden gut 40.000 Euro Schaden. Im Zuge der Beseitigung dieses Unfalls kam es zu dem Stau, in dessen Ende später der verstorbene Fahrer hinein fuhr.
 
Weitere Bilder im Artikel unserer Kollegen von Nonstopnews: Nonstopnews.
 
Foto von Nonstopnews: Durch den Unfall wurde der LKW des Verstorbenen zerstört.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung