LKW-Fahrer auf A1 bei Bakum tödlich verletzt

24. 10. 2017 um 11:12:38 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Ein Unfall mit einem Toten ereignete sich heute, 24. Oktober, gegen 9 Uhr. Schauplatz des Unglücks war der Abschnitt der A1 zwischen den Anschlussstellen Vechta und Lohne-Dinklage bei Bakum.
 
Drei Lastwagen fuhren hintereinander Richtung Osnabrück. Wegen des zähfließenden Verkehrs musste der erste Fahrer sein Tempo stark abbremsen. Während der zweite hinter ihm auch seine Geschwindigkeit reduzierte, fuhr der dritte Fahrer auf den zweiten LKW auf. Dieser wurde dadurch auf den ersten Laster geschoben. Der Unfallverursacher wurde in seiner Fahrerkabine eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen verstarb er noch an der Unfallstelle. Seine Identität ist noch nicht geklärt.
 

A1 gesperrt

Die übrigen Beteiligten kamen unverletzt davon. Dafür wurde die Ladung des zweiten LKW, die aus Getränkeflaschen bestand, teilweise auf der Fahrbahn verteilt. Für die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten ist die A1 ab der Anschlussstelle Vechta noch voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare