Linke bei Hertie-Wiederbelebung skeptisch – Parkdeck Am Vorwerk abgelehnt

22. 03. 2017 um 16:22:53 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Die Linke ist skeptisch, was die Wiederbelebung des Ex-Hertie-Kaufhauses betrifft. Dasselbe gilt für ein mögliches Parkplatz Am Vorwerk. Dies sagte Linke-Ratsherrin Edith Belz Delmenews heute, 22. März, bei einem Telefon-Interview.
 
“Es geht immer nur um Ankermieter und Parkplätze”, beklagt Belz. Inzwischen gäbe es bei ihr und dem Rest ihrer Fraktion Zweifel, ob die Wiederbelebung durch Werner Uhde nach so langer Zeit des Planens noch gelingen kann. “Wir wollen auch, dass die östliche Innenstadt wiederbelebt wird.” Hier gäbe es viele Leerstände. “Hertie ist ein ganz, ganz wichtiger Faktor. Wenn die Laufkundschaft nicht mehr da ist, fehlt eine ganze Menge.” Dafür seien neue Geschäfte nötig.
 

Neue Parkplätze auf altem Hertie-Parkhaus

Auch Uhdes Idee, ein Parkdeck Am Vorwerk zu bauen, um die Parkplatzzahl dort von 79 auf gut 140 zu erhöhen, sieht sie kritisch. Die Linke habe sich, wie alle anderen Parteien auch, vor der Wahl gegen ein Parkhaus Am Vorwerk ausgesprochen. Auch ein Parkdeck könne wohl kaum gebaut werden, ohne dass Bäume gefällt werden müssten. Zudem meinte sie: “Bevor wir mit der Planung beginnen, sollten wir erstmal mit den Anwohnern sprechen.” Eine Notwendigkeit für einen Neubau am Vorwerk gäbe es ohnehin nicht.
 
Stattdessen könnten neue Parkplätze auch auf dem Grundstück des ehemaligen Hertie-Parkhauses entstehen. Hier stehe die künftige Bebauung eh noch nicht fest. Falls es technisch möglich sei, könnte dort auch eine Tiefgarage entstehen.
 

Parkdeck entzweit Politik

Werner Uhde ist Vorstandsvorsitzender der Ersten Projektentwicklungsgesellschaft Delmenhorst und kümmert sich neben dem Abriss des Ex-Hertie-Parkhauses auch um die Wiederbelebung des alten Kaufhauses. Da er anstelle des alten Parkhauses neue Wohnhäuser plant, hat er einen Architekten beauftragt, einen Entwurf für ein Parkdeck Am Vorwerk zu entwerfen. So will er die nötigen, zusätzlichen Parkplätze schaffen, um Mieter anzuziehen.
 
Während die SPD das Vorhaben grundsätzlich begrüßt, lehnen neben der Linken auch die FDP und eine Bürgerinitiative dieses ab (Delmenews berichtete am 10. März). Juwelier Heinz-Jürgen Buchholz, Ex-Sprecher der Delmenhorster Kaufleute, sieht es dagegen als notwendig an (Delmenews berichtete am Montag).
 
Foto: Die Linke glaubt nicht, dass Werner Uhde das Ex-Hertie-Kaufhaus noch wiederbeleben kann.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung