Lastwagen mit 7.400 Hühnern stürzt – Zahlreiche Tiere verenden bei Großenkneten – Straße bis Nachmittag noch gesperrt

10. 04. 2018 um 12:40:08 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Ein vorzeitiges Ende nahm eine LKW-Fahrt bei Großenkneten, als der Laster heute, 10. April, gegen 8 Uhr auf die Straße Zum Döhler Wehe stürzte. Besonders prekär: Die Ladung bestand aus gut 7.400 Hühnern.
 
Der Unfall ereignete sich, nachdem der Fahrer die Tiere von einem Zuchtbetrieb abgeholt hatte. Als er zwischen Wardenburg und Großenkneten Richtung Autobahn fuhr, kam sein LKW aus noch ungeklärter Ursache auf der schmalen Straße von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken verlor er die Kontrolle. Der Anhänger kippte auf die Fahrbahn und riss den LKW mit.
 

Fahrer leicht verletzt

Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Weniger Glück hatten viele der geladenen Hühner, die in Folge des Unfalls verendeten. Andere versuchten, zu fliehen, wurden aber von Mitarbeitern des nahen Zuchtbetriebs wieder eingefangen. Die Feuerwehren aus Littel und Wardenburg streuten auslaufenden Kraftstoff auf der Fahrbahn ab.
 
Am LKW und Anhänger entstand jeweils Totalschaden. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Tiere mussten komplett entladen werden, um die Bergung des Lasters zu ermöglichen. Dafür ist die Straße zwischen dem Grenzweg und der Ecke Hegeler Wald Straße noch gesperrt. Vermutlich wird sie erst wieder am Abend für den Verkehr freigegeben.
 
Foto: Der mit Hühnern beladene Lastwagen kippte auf die Seite. Für die Bergung blieb die Straße mehrere Stunden gesperrt. Bild von NonstopNews.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare