Lagerhalle in Wardenburg abgebrannt – 130 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

13. 02. 2018 um 09:19:40 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Eine böse Überraschung erlebte gestern, 12. Februar, der Besitzer einer Lagerhalle an der Huntloser Straße in Wardenburg. Dort brach gegen 19 Uhr ein Feuer aus. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, um diesem Einhalt zu gebieten.
 
Für die Retter war schon die Anfahrt schwierig. “Wir sind im Schneetreiben gekommen und konnten deswegen nicht sehen, was die beste Einfahrt ist”, sagte Einsatzleiter Krank Kirsch. Daher hätten seine Leute den Brand von zwei Straßenseiten aus bekämpft.
 

Sachschaden von 35.000 Euro

Massiver Einsatz von Wasser, das mit Löschschaum vermischt wurde, ermöglichte den gut 130 Feuerwehrleuten, das Feuer rasch unter Kontrolle zu bekommen. Dadurch konnten sie ein Übergreifen auf den restlichen Komplex verhindern. Dennoch brannte ein Drittel des 480 Quadratmeter großen Gebäudes ab. Dieses war ursprünglich eine Stallung, diente bis gestern aber als Holzlager. Die Ursache des Feuers ist noch unbekannt. Ermittlungen laufen. Der Sachschaden wird auf 35.000 Euro geschätzt.
 
Foto: Die Feuerwehr setzte ein Großaufgebot ein, um den Lagerbrand zu löschen. Bild von NonstopNews.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare