Kleinkind bei Unfall verletzt – über 20000 Euro Sachschäden

14. 02. 2017 um 13:51:32 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Polizei-Auto-Seite

Am gestrigen Montag, 14. Februar, und Sonntag ereigneten sich wieder mehrere Verkehrsunfälle in Delmenhorst. Dabei wurde ein Kleinkind leicht verletzt.
 
So befuhr ein Rentner am Montag gegen neun Uhr mit seinem Auto den Holzkaper Damm. Er übersah, dass die Frau vor ihm abbiegen wollte, und fuhr ihr in die Seite. Das 13 Monate alte Kleinkind der Frau erlitt leichte Verletzungen. An beiden Autos entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 18000 Euro. Sie mussten vom Abschleppdienst abtransportiert werden.
 

Bei Überholmanöver Kontrolle verloren

Am Montagabend gegen 18 Uhr erfolgte ein weiterer Unfall auf der B 213 in Ganderkesee. Das Überholmanöver eines LKW musste eine 67-Jährig vorzeitig abbrechen, da ihr ein Fahrzeug auf der linken Spur entgegen kam. Beim Wiedereinscheren streifte sie den LKW. Dadurch geriet ihr Auto ins Schleudern, sie verlor die Kontrolle über den PKW und fuhr gegen einen Baum am Straßenrand. Der dadurch entstandene Schaden beträgt 6500 Euro.
 
Bereits am Sonntagmorgen wurden zwei PKW in Parkbuchten in der Düsternortstraße von einer 26-Jährigen mit ihrem Auto beschädigt. Im Anschluss entfernte sie sich ohne Meldung bei der Polizei vom Tatort. Im Tagesverlauf konnte sie ermittelt werden. Ihr Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare