Kita-Kinder singen für Jahnz – Musikalische Früherziehung wichtig

06. 12. 2017 um 09:51:27 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Gut gelaunten Besuch konnte Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD) am heutigen Nikolaustag, 6. Dezember, in seinem Büro begrüßen. Neun Kinder und drei Erzieherinnen der Kita Langenwisch sangen ihm ein Ständchen. Und hatten noch ein Geschenk dabei.
 
Mit dem Besuch bei Jahnz revanchierten sich die Erzieherinnen für einen Besuch des Oberbürgermeisters auf der Kita-Eröffnungsparty vor zwei Jahren. Vom Büro aus beobachteten die Kinder vor allem den Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz. Jahnz nahm es mit Humor: “Ich stelle fest, dass der Blick nach draußen interessanter ist als ich.”
 

Präsentkorb folgt auf Gesang

Schließlich sangen die Kinder drei Lieder für Jahnz: “Holla, wolla Rumpelpack”, “Oh Tannenbaum” und “Dicke rote Kerzen”. Erzieherin Claudia Schubert, die eine Gesangsausbildung gemacht hat, schloss dann mit “Walking in Winterwonderland” ab.
 
Kita-Leiterin Sabine Fischer lobte ihre Kollegin und meinte über die Kinder: “Die sind mit Spaß dabei.” Daher sei es nicht schwer, ihnen eine musikalische Früherziehung mitzugeben. Im Gegenteil sei diese wichtig für ihre Entwicklung, weil das notwendige Rhythmusgefühl auch beim Sprechen helfe.
 

Geschenke ausgetauscht

Zum Abschluss übergaben die Gäste Jahnz einen kleinen, weihnachtlich präparierten Präsentkorb mit Süßigkeiten. Der revanchierte sich seinerseits mit Schokoladenpäckchen nicht für die Sänger, sondern auch die anderen Kinder in der Kita. Zudem durften die Sänger selbst auf seinem Stuhl Platz nehmen.
 
Foto oben: Zum Dank für das Ständchen gab Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD) den Kindern Schokolade mit auf den Weg.
 

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare