Kerstin Kiwus ist neue Geschäftsführerin beim Autohaus Engelbart

26. 01. 2017 um 16:34:41 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Die Autohaus Engelbart GmbH & Co. KG, die insgesamt 5 Autohäuser in Delmenhorst, Oldenburg und Schortens betreibt, hat eine neue Geschäftsführerin. Neben Manfred Engelbart ist seit gestern (25.1.2017) auch Kerstin Kiwus alleinvertretungsberechtigte Geschäftsführerin des Unternehmens.

 
Dieser Schritt ist im Hause eine kleine Revolution. „Es ist das erste Mal, dass es einen Geschäftsführer gibt, der nicht Engelbart heißt“, sagt Manfred Engelbart, der nicht nur Geschäftsführer, sondern auch Alleingesellschafter und somit Eigentümer der Firma Autohaus Engelbart ist. Kerstin Kiwus kam 2009 ins Unternehmen, sie war ursprünglich die Leiterin des Oldenburger Toyota-Autohauses. Anschließend hat sie den Umbau der neuen Filiale in Schortens, der zu vorher ein Nissan-Händler gewesen war, von Oldenburg aus geleitet. Kerstin Kiwus, die 1997 Manfred Engelbart kennengelernt hatte und seit 2000 in Norddeutschland lebt, war bereits seit 1992 bei einem Toyota-Händler in Berlin beschäftigt.
 

Finanzen, Controlling, Personal

Sie hat die Geschäftsführer-Aufgaben Finanzen, Controlling, Personal und Immobilien von Manfred Engelbart übernommen. Ferner ist sie für den Bereich Aftersales (Kundendienst) zuständig. Manfred Engelbart, der seit 1974 Geschäftsführer ist und es auch weiterhin bleibt, wird sich künftig um die strategische Ausrichtung des Unternehmens kümmern. Prokurist Karsten Engelbart, der Manfred Engelbart unterstellt ist, kümmert sich um den gesamten Vertrieb.
 

Jahresumsatz 43 Millionen Euro

Die Autohaus Engelbart GmbH & Co. KG, die 1964 als Tankstelle und Simca-Vertretung am Hasporter Damm gestartet war, betreibt neben Toyota-Autohäusern in Delmenhorst, Oldenburg und Schortens auch ein Kia-Autohaus und ein Mazda-Autohaus (zur Zeit noch in den Räumen des Toyota-Autohauses) in Delmenhorst. Insgesamt hat das Unternehmen Im Jahr 2016 2828 Autos abgesetzt, 1427 Neuwagen, 1401 Gebrauchtwagen. Das Unternehmen hat 2016 mit seinen 108 Mitarbeitern, darunter 32 Azubis, einen Jahresumsatz von 43 Millionen Euro erwirtschaftet.
 

Jedes 4. Auto kommt von Engelbart

24,6 Prozent aller in Delmenhorst zugelassenen Neuwagen stammen laut Manfred Engelbart von einem seiner Autohäuser. „Jedes vierte Auto in Delmenhorst kommt aus dem Hause Engelbart.“ Für die Zukunft hat Engelbert ein klar definiertes Ziel: „Wir müssen uns vom Markenhändler zur Händlermarke entwickeln“, sagt Engelbart. Trotz der inzwischen erreichten Größe seines Unternehmens legt er nach wie vor Wert auf den persönlichen Kontakt zu Kunden und Mitarbeitern. „Der Händlername ist ein Qualitätsversprechen“, ist Engelbart überzeugt. „In Delmenhorst weiß man, da ist ein Mensch, der dafür mit seinem Namen bürgt.“
 
Foto: Kerstin Kiwus ist neue Geschäftsführerin neben Manfred Engelbart. Er ist ebenfalls Geschäftsführer und zudem Alleingesellschafter der Autohaus Engelbart GmbH & Co. KG
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Glückwunsch, ich wünsche Euch das beste