Kalmis begrüßt Kooperation von SWD und EWE

06. 04. 2018 um 15:04:04 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Die FDP-Fraktion begrüße die ihr vorliegende Information sowohl von SWD als auch EWE, dass nunmehr umgehend eine Kooperationsbasis geschaffen werden soll, um das Delmenhorster Stromnetz in Zukunft gemeinsam zu betreiben.

Der FDP-Fraktionsvorsitzende Murat Kalmis hatte durch einen Gemeinschaftsantrag eine solche Kooperation per Ratsbeschluss auf den Weg bringen wollen. Leider habe sich die Behandlung des entsprechenden Antrages „durch Kompetenzgerangel bis zum heutigen Tag“ verzögert, teilt Kalmis in einer Mitteilung wörtlich mit.

Bereits im Oktober war eine Kooperation von SWD und EWE öffentlich bekanntgegeben worden, siehe auch (unser Video-Interview mit SWD-Chef Hans-Ulrich Salmen und Oberbürgermeister Axel Jahnz vom Oktober 2017).

In der Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen sieht Kalmis eine Stärkung sowohl der SWD weiterhin im Gas- und Wassernetz zu verbleiben und mit der EWE gemeinsam das zur Ausschreibung anstehende Stromnetz zu betreiben. „Ich hoffe, dass dieses für beide Gesellschaften auf Augenhöhe geschieht und die damit verbundenen Arbeitsplätze in Delmenhorst sichert”, so Kalmis.

Für die Stromkunden erhofft sich die FDP auch einen auskömmlichen Preis, der durch die Kooperation nur stabiler werden könne als in einer Situation, in der sich die beiden Netzanbieter wie bisher gegenseitig als Konkurrenten verhalten hätten.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare