Jugend musiziert am Samstag in Delmenhorst

16. 01. 2017 um 14:20:46 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Für den bundesweiten Wettbewerb “Jugend musiziert” findet diesen Samstag, 21. Januar 2016, die Ausscheidung im Raum Oldenburger Land Süd statt. Auch in Delmenhorst werden deshalb zahlreiche Teilnehmer in der Musikschule und dem angrenzenden Wilmsgymnasium ihr Können zeigen.
 
Damit zählt die Stadt zu den 140 Regionen, die dieses Jahr am Wettbewerb teilnehmen. Genau 97 Musiker treten auf. Sie spielen in unterschiedlichen Kategorien, zum Beispiel Klavier, Harfe, Bläser-Ensemble, Gesang oder Gitarre mit Pop-Ausrichtung. Dabei fordert die Jury Stücke aus verschiedenen Epochen und teilweise auch eigene Kompositionen. Jeder Auftritt ist öffentlich, Eintritt fällt nicht an.
 
“Das ist Musik auf hohem Niveau für kleines Geld”, findet Werner Bornhorst. Er ist nicht nur stellvertretender Leiter der Musikschule Lohne, sondern betreut auch den Wettbewerb in der Region. Mit seiner Aussage spielt er darauf an, dass es auch eine Cafeteria mit Getränken und Gebäck für die Stärkung zwischendurch geben wird.
 

Kostenloses Siegerkonzert im Kleinen Theater

Bewertet werden die Teilnehmer nach einem System, bei dem sie maximal 25 Punkte erhalten. Für die ersten Plätze sind mindestens 25 Punkte notwendig. So können auch mehrere Sieger in einer Kategorie herauskommen. “Uns geht es nicht so sehr um die Punktevergabe, sondern Beratungsgespräche”, sagt Bornhorst. So will er die Teilnehmer motivieren, weiter an sich zu arbeiten. “Dabei bin ich auch bei den Kleinen erstaunt, was die schon können.”
 
Die Sieger spielen am 12. Februar im Theater Kleines Haus ein gemeinsames Konzert. Los geht es um 16 Uhr. Auch dabei fällt kein Eintritt an. Danach folgt für die Gewinner der ersten Plätze vom 29. März bis 4. April der niedersächsischen Landeswettbewerb in Wolfenbüttel. Dessen Sieger treten wiederum vom 1. bis 8. Juni in der letzten, bundesweiten Runde in Paderborn an.
 

Wettbewerb für junge Menschen seit 1964

In diesem Jahr ist es bereits die 54. Ausgabe von “Jugend musiziert”. Seit dem Start 1964 haben mehr als 750.000 Kinder und Jugendliche dabei ihr musikalisches Können unter Beweis gestellt. Teilnehmen können Schüler, Auszubildende, junge Berufstätige und Studierende, die keine musikalische Berufsausbildung durchlaufen. Die Organisation übernimmt der Deutsche Musikrat, unterstützt von den Landesmusikräten, öffentlichen Musikschulen, Vereinen und Privatpersonen. Die Schirmherrschaft übt der Bundespräsident aus.
 
Das Geld stellen Bund, Länder, Gemeinden, weitere öffentliche und private Geldgeber zur Verfügung. Darunter finden sich auch die Sparkassen, in der Region Oldenburg Süd die Landessparkasse zu Oldenburg, und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
 
Foto: Schon im letzten Jahr nahmen zahlreiche, junge Talente beim Wettbewerb teil, damals in Vechta.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung