Jahnz hofft auf Ende der Fußgängerzonensanierung bis Jahresende – Neue Winterbeleuchtung angeschafft

24. 08. 2017 um 14:40:20 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD) hofft auf ein Ende der Fußgängerzonensanierung bis zum Jahresende. Auch über die neue Winterbeleuchtung freut er sich.
 
“Ich möchte am 31. Dezember nichts anderes sehen, als eine fertige und tolle Innenstadt”, meinte Jahnz. Bereits seit Januar 2016 wird der Bodenbelag in der Langen Straße in der Fußgängerzone saniert. Inzwischen sind die Arbeiten weit vorangeschritten und ein Großteil der Straße fertig gestellt. Als Materiallager für die Baustelle dient ein gesperrter Teil der Mühlenstraße vor dem City-Center. Dieser wird freigegeben, wenn die Arbeiten abgeschlossen sind.
 

Jahnz: Neue Winterbeleuchtung war überfällig

Auch in einem anderen Punkt erwartet Besucher ab November eine Neuerung in der Innenstadt. Dann kommt die neue Winterbeleuchtung – als Nachfolge für die frühere Weihnachtsbeleuchtung – zum Einsatz. Sie wird nicht nur bis in den Februar zum Einsatz kommen (daher der Begriff Winterbeleuchtung), sondern auch einen größeren Innenstadtteil inklusive der Bahnhofstraße abdecken. So sollen Besucher bereits vom Eingang in die Innenstadt in selbige geleitet werden.
 
Für Jahnz ist die Neuanschaffung notwendig, da die alte Beleuchtung sich in einem “antiquarischen Zustand” befunden habe. So seien bei dieser noch altmodische Glühbirnen zum Einsatz gekommen. Immerhin war diese schon seit 40 Jahren im Einsatz. Einen ersten Eindruck von der neuen Beleuchtung gab es bei einer Testhängung einiger Lichterketten vor zwei Wochen.
 

Kaufleute an Kosten beteiligt

Die Kosten für die neue Beleuchtung betragen laut Jahnz 200.000 Euro. Ein Teil des Geldes werden die Delmenhorster Kaufleute aufbringen. Hier stehe die Stadt aktuell über den genauen Anteil in Verhandlungen. Jahnz bittet auch die Filialisten in der Innenstadt, einen Anteil beizusteuern. Immerhin würden auch sie von der neuen Beleuchtung profitieren. “Solidarität spielt sich auch hier ab”, meinte er dazu. Der Bärenanteil wird aber bei der Stadt bleiben.
 
Bildmontage oben: Oberbürgermeister Axel Jahnz (links) hofft auf ein Ende der Fußgängersanierung (rechts) bis Jahresende.
 
Foto unten: Inzwischen sind die Sanierungsarbeiten in der westlichen Langen Straße bis zur Mühlenstraße fortgeschritten.
 

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare