Isabella zum ersten Mal beim Autofrühling

27. 02. 2017 um 13:39:34 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Am diesjährigen, elften Autofrühling am Sonntag, 23. April, wird Isabella zum ersten Mal teilnehmen. Dafür hat sie sich auf Hochglanz bringen lassen, kleine Macken und Unebenheiten beseitigt. Mit Jahrgang 1963 ist sie zwar nicht mehr die jüngste. Aber wenn sie es darauf anlegt, schafft sie immer noch 130 Kilometer pro Stunde. Damit ist sie für einen Oldtimer rasant unterwegs.
 
Heinrich Wiegand kaufte Isabella für etwa 4.000 Euro. “Ich dachte, sie wäre ein absolutes Schnäppchen”, erzählt er. Normalerweise sei ein Exemplar nicht unter 20.000 Euro zu haben, als Cabrio eher 80.000 Euro. Nach dem Kauf offenbarte das Stück dann seine Schwachstellen. Wiegand zählt einige Ersatzteile auf: neuer Motor, neue Bodengruppe, Lenkung der Vorderachse überholt. Die Kosten für die Komplett-Restaurierung schätzt er auf 20.000 Euro. Dabei halfen ihm zwei ehemalige Mitglieder von Borgward – dem Autobauer, der das Modell einst auf den Markt brachte.
 

Isabella echte Delmenhorsterin

Trotz dieser Investition ist Wiegand mit seinem Schmuckstück zufrieden. “Besonders gut finde ich, dass ich schnell auf der Autobahn fahren kann. Der Motor ist phänomenal”, schwärmt er. Dabei ist Isabella eine echte Delmenhorsterin. Schon ihr erster Besitzer wohnte 1963 hier, Wiegand selbst seit über 30 Jahren. Vor seiner Pensionierung arbeitete der 66-Jährige als KFZ-Lehrer an der Berufsschule Bremen. Ursprünglich galt seine Leidenschaft eher Motorrädern. Des Alters wegen ist er inzwischen auf Autos umgestiegen. Zuhause hat er noch ein Alfa Spider Cabrio von 1967 stehen.
 

Autofrühling mit über 90 Wagen

Beim Autofrühling wird sich Isabella in bester Gesellschaft wiederfinden. Marion Kayser, stellvertretende Vorsitzende des Borgward-Clubs aus Bremen, wird neben Wiegands Schätzchen noch 14 weitere Oldtimer von Mitgliedern zeigen. Darunter ist auch ein Isabella Cabrio, sozusagen die lockerere Schwester von Isabella. Dazu kommt ein neuer BX 7. “Unsere Autos machen anderen viel Freude”, erläutert Kayser den Grund, warum ihr Club teilnimmt. “Viele Delmenhorster haben früher bei Borgward gearbeitet.” Da gäbe es immer viele nostalgische Begegnungen reifer Autofreunde mit den ausgestellten Stücken.
 
Auch die Delmenhorster Autohändler sind vertreten. Zu ihnen gehört Manfred Schnese, Geschäftsführer des Autosalons Schnese. Er hat vier bis fünf Mercedes-Autos im Gepäck. Organisiert wird der Autofrühling von der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg). “Dieses Jahr sind über 90 Autos mit dabei”, verriet Lea Freuer, zuständig für Marketing und Tourismus bei der dwfg. Dazu kommen weitere Programmpunkte, die die dwfg aber noch geheim hält. Gleichzeitig werden die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Möglich macht es ein verkaufsoffener Sonntag.
 
Foto oben: Auf Isabellas erste Teilnahme am Autofrühling freuen sich (v.l.) Axel Langnau, Geschäftsführer der dwfg, Lea Freuer, ebenfalls dwfg, Manfred Schnese vom Salon Schnese, Marion Kayser vom Borgward-Club Bremen und Isabellas Besitzer Heinrich Wiegand.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung
Werbung