Hunde-Schreck-Granulat sorgte für Schreckmoment bei der Post

03. 08. 2015 um 11:28:53 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Für einen Schreckmoment sorgte heute Vormittag vor 8 Uhr sogenanntes „Hundeschreck-Granulat“, das Hunde aus bestimmten Bereichen, zum Beispiel im heimischen Garten, fernhalten soll. Das Granulat war aus einem Paket herausgerieselt, woraufhin drei Personen Atemwegsbeschwerden sowie zum Teil leichte Hautreizungen erlitten. Die Feuerwehr wurde daraufhin alarmiert.
 
Das Hundeschreck-Granulat wird aus Lavandinöl (Lavendel) gewonnen und soll Hunde durch seinen Geruch fernhalten. Das frei verkäufliche Granulat war bei einem Versandhändler bestellt worden. Es rieselte heute Vormittag aus einem Paket und sorgte für einen Feuerwehreinsatz bei der Post, weil im Anschluss insgesamt drei Personen Atemwegsbeschwerden und teilweise Hautreizungen zeigten.
 
Es kam zu einem Feuerwehreinsatz in der Mühlenstraße, bei dem nach Angaben der Polizei die Postfiliale kurzzeitig geschlossen wurde. Inzwischen ist die Post längst wieder geöffnet.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare