Hude: Brand in Einfamilienhaus – Wohnzimmer brennt aus

04. 12. 2015 um 15:54:32 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Schlimme Nachricht vor Weihnachten: Eine vierköpfige Familie aus Hude hat heute früh vorübergehend ihr Zuhause verloren. Durch einen Brand im Erdgeschoss des Hauses, der neben dem eigentlichen Schaden auch erheblichen Brandgeruch im oberen Stockwerk auslöste, ist das Haus zumindest teilweise vorübergehend unbewohnbar. Die vier Bewohner konnten sich noch in Sicherheit bringen, ein elfjähriges Mädchen erlitt leichte Verbrennungen.
 
Der Brand, der im Wohnzimmer des Hauses längere Zeit unbemerkt blieb, zu dem de Feuerwehr um kurz nach sechs Uhr ausrückte, hat erheblichen Schaden angerichtet, nach Angaben der Polizei ist das Gebäude teilweise nicht mehr bewohnbar. Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass durch einen technischen Fehler im Bereich der Steckdose im Wohnzimmer des Hauses ein Brand ausgelöst wurde.
 
Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde bei dem Brand ein 11-jähriges Kind verletzt und mit leichten Verbrennungen in ein Krankenhaus gebracht. Die drei weiteren Bewohner des Hauses wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ebenfalls in ein umliegendes Krankenhaus transportiert.
 
Der Verdacht bestätigte sich bei der Untersuchung aber nicht. Das Feuer konnte durch die Freiwilligen Feuerwehren Hude und Ganderkesee gelöscht werden. Das Wohnzimmer im Erdgeschoss brannte jedoch komplett aus. Nach Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden von 50.000 Euro.
 
Das Team von NonstopNews war vor Ort, den Bericht mit Bildern gibt es hier.
 
Bild: NonstopNews
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung