Hilfe für Mopsdame Amy

16. 07. 2014 um 12:21:13 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Die Mitglieder des Tierschutzvereines Delmenhorst und Umgebung e. V. sind immer wieder schockiert, wie gefühllos manche Halter ihre Tiere unglaublich lange leiden lassen, weil kein Geld da ist. So musste Mopsdame Amy über ein Jahr lang stärkste Schmerzen aushalten, bis der Tierschutzverein jetzt eingriff und Amy endlich die längst überfällige Operation bekam.
 

Werbung
Der trotz aller Leiden ganz lieben vierjährigen Hündin wurde zunächst in der ersten OP ein riesengroßer Blasenstein entfernt. Über ein Jahr hat dieser Amy gequält und sie inkontinent gemacht. Diesen Eingriff hat sie gut überstanden und jetzt wird Amy in einer Mops-erfahrenen Pflegestelle wieder aufgepäppelt. Doch leider ist das nur die halbe Miete. In einer zweiten OP soll der Nasen/Rachenbereich korrigiert werden, weil Amy nur sehr schwer Luft bekommt. „Das Gaumensegel ist zu lang und die Nasenlöcher müssen geweitet werden“, erläutern die Tierschützer. Beide Eingriffe sind zwingend nötig, damit diese doch noch recht junge Hündin später in einer neuen Familie ein gesundes, lebensfrohes Familienmitglied werden kann.
 

1.400 Euro benötigt

Doch die Tierarzt-Kosten in Höhe von etwa 1.400 Euro können vom Tierschutzverein Delmenhorst und Umgebung e. V. nicht allein aufgebracht werden, denn der Verein finanziert sich rein aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Um Mops Amy helfen zu können, bitten die Tierschützer alle Tierfreunde deshalb um Spenden unter dem Stichwort „Mops Amy“. Die Bankverbindung des Tierschutzvereins bei der LzO Delmenhorst lautet:
 
IBAN: DE15 2805 0100 0030 4174 30
BIC: BRLADE21LZO
 
„Wir bedanken uns schon jetzt für die Hilfe – jeder Euro hilft“, betont Pressesprecher Henning Suhrkamp. Weitere Informationen geben die Tierschützer gerne unter Telefon 04221-6890150 oder Internet unter www.tsv-delmenhorst.de.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung