Hanse-Berufsakademie geht nach Bremen

28. 08. 2014 um 10:13:15 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Lange war es still geworden um die Hanse-Berufsakademie. Heute wird vermeldet, dass der Studiengang nach Bremen wechselt.

 
Am 29. August 2014 werden die aktuellen Studierenden, das vermeldet die Akademie der Hanse Berufakademie mit einem Festakt in das Berufsleben verabschiedet. Zum Feiern haben sie allen Grund: Ihnen werden gleich drei Abschlüsse überreicht, die sie sich in ihrer dreijährigen Studienzeit erarbeitet haben.
 
Zum einen der Bachelor of arts im Studiengang Logistik und Prozessmanagement der Hanse Berufsakademie (HBA),zudem der IHK Abschluss Kaufmann für Speditions- und Logistik-dienstleistungen sowie das Projektmanagement-Zertifikat der Gesellschaft für Projektmanage-ment. Mit einer Durchschnittsnote von 1,7 für die IHK Prüfung setzt die Studiengruppe des Jahres 2011 deutliche Akzente. Ihre Bachelorarbeiten sprechen mit einem Schnitt von 1,75 die gleiche Sprache, teilt die Akademie mit.
 
Professoren und Vertreter der Unternehmen werden diese Leistungen würdigen. Darüber hinaus erhalten alle Studierenden Übernahmeangebote von „ihren“ Unternehmen. Ein Student bewirbt sich, in enger Abstimmung mit seinem Praxisunternehmen, auf ein Masterstudium. Solche Studien- und Berufsverläufe seien die Regel seit Bestehen der HBA und ein Kompliment an die Attraktivität des Studienkonzepts.
 
Umzug nach Bremen
Mit dieser positiven Bilanz gliedert sich der Studiengang ab dem 1. September 2014 in die Hochschule für Internationale Wirtschaft und Logistik, HIWL, in Bremen ein. Der Übergang sei bereits mit der Bremischen und Niedersächsischen Wissenschaftsbehörde abgestimmt und genehmigt. Mit dem Studiengang wechseln auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom vorherigen Sitz Delmenhorst nach Bremen. Damit befinde sich der Logistikstudiengang im direkten Umfeld der Bundesvereinigung Logistik, BVL, und dem BVL Campus, der mit seinen Studien- und Weiterbildungsangeboten die Logistikunternehmen „up to date“ hält.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare