Graf Gerds Stadtgetümmel trotz Startschwierigkeiten wieder erfolgreich – Feuershow begeistert Zuschauer – Galerie und Video

03. 07. 2017 um 10:44:39 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

An diesem Wochenende, 1. und 2. Juli, fand bereits zum neunten Mal das Mittelalter-Spektakel “Gerds Stadtgetümmel” statt. Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten lockten die Stände und Darsteller zahlreiche Besucher an.
 
Bei der Eröffnung am Samstagmittag zeigte sich das Wetter mit Regen noch ungnädig. Davon ließen sich Gaukler Tumalon und Bürgermeisterin Antje Beilemann, die Graf Gerd und die Darsteller höchstpersönlich begrüßten, aber nicht ihre gute Stimmung verderben, als sie Graf Gerd persönlich begrüßten.
 
Anschließend marschierten der Graf und sein Gefolge über den Markt und das Festgelände, bestehend aus Burginsel und Hotelwiese. Dort hatten sich zahlreiche Verkaufsstände und Darsteller versammelt und boten ein umfangreiches Programm, das am Samstag immerhin einige Besucher anzog.
 

Kinderritterturnier im Angebot

Neben allerlei mittelalterlicher Waren – darunter Tränken, Anhängern und handgeschnitzte Seifenblasen-Flöten – und Schlemmereien gab es auch zahlreiche Attraktionen. Bei den Kindern erfreuten sich besonders das handbetriebene Karussell, der Frettchenzirkus, Geschichtenerzähler Torsten Gerdes von der Sippe der Drachendruiden und das Kinderritterturnier großer Beliebtheit. Unter anderem zeigte der sechsjährige Jeron Taeger beim Lanzenstechen sein Geschick. Seine Mutter Marnie zeigte sich zufrieden: “Es ist schön hier. Die Kinderattraktionen gefallen mir besonders gut.”
 
Eher für große Besucher waren das Werfen von Kreuzen auf Scheiben, Bogenschießen und die “Falknerey” gedacht. Letztere zeigte verschiedene Greifvögel vom kleinen Kauz bis zum ausgewachsenen Adler. Die Gruppen Formatio Hyttis, Rabengesang und Vielgestalt sorgten für passende musikalische Unterhaltung.
 

Feuershow mit kleiner Geschichte

Am Samstagabend folgte die Feuershow von Chapeau Claque Rouge bei klarem Wetter. Zu einer Choreografie rund um ein Märchen zeigten die Tänzer Tuula und Jostero eine eindrucksvolle Choreografie mit zahlreichen, unterschiedlichen Fackeln. Die Zuschauer blieben bis zum Schluss gebannt bei der Sache und dankten mit reichlich Applaus und Spenden.
 

Besucherscharen am Sonntag

Mehr Glück hatten die Veranstalter von der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg) mit dem Wetter am Sonntag. Bei warmem Wetter kamen die Besucher in Scharen und begutachteten das bunte Treiben vor Ort. Die Bänke der Essstände und Plätze vor den Verkaufsständen waren gut gefüllt. so hätten sich die Veranstalter vermutlich auch den Samstag gewünscht.
 
Neben den Bildern unten haben wir eine weitere Galerie vom Samstag hier.
 
Foto oben: Die Feuershow von Chapeau Claque Rouge am Samstagabend zog die Besucher in ihren Bann. Hier zeigt Tänzerin Tuula eine Solo-Einlage.
 

 

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung
Werbung