Gewitter sorgt für Schäden in Harpstedt und Wildeshausen – Keller vollgelaufen

18. 09. 2017 um 09:14:30 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Während das Gewitter am Abend des gestrigen Sonntag, 17. September, in Delmenhorst nur geringe Auswirkungen hatte, gab es in Harpstedt und Wildeshausen einige Schäden.
 
In Harpstedt erkor sich ein Blitz ausgerechnet den Schornstein eines Einfamilienhauses zum Ziel. Dadurch entstand ein Schwelbrand im Dachbereich. Die alarmierte Feuerwehr konnte diesen rasch löschen. In Wildeshausen bereiteten die gut zweistündigen Starkregenfälle Probleme. Zunächst wurden einige Straßen, darunter Kreisverkehre und Kreuzungen, überflutet. Später liefen auch Garagen und Kellerräume voll. Die Feuerwehr pumpte an mehreren Stellen gleichzeitig Wasser ab. Damit waren die Einsatzkräfte bis in die Nacht hinein beschäftigt.
 
Foto von Nonstop News: In Wildeshausen musste die Feuerwehr zahlreiche Garagen auspumpen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare