Geschenke für Kinderwunschbaum verpackt und auf den Weg gebracht – Klassiker im Trend

08. 12. 2017 um 08:42:31 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Für die Bescherungen beim Kinderwunschbaum nächste Woche wurden diese Woche noch die zahlreichen Präsente verpackt. Damit die Kinder zusammen mit dem Weihnachtsbaum Spaß am Entdecken ihrer Geschenke ab kommenden Montag, 11. Dezember, haben.
 
Anders als mancher meint, sind die Kinderwünsche größtenteils klassisch geblieben. Im Trend liegen laut Karin Wiegmann vom Familien- und Kinderservicebüro, die zu den Organisatoren der Aktion gehört, bei Mädchen Lego, Kuscheltiere und Puppen. Jungs haben dieses Jahr vor allem ferngesteuerte Autos und Hubschrauber auf ihrem Wunschzettel. Elektrogeräte wie iPads kamen aber ebenfalls vor.
 

1.470 Kinderwünsche erfüllen

Die Präsente sind für Kinder zwischen drei und zehn Jahren aus bedürftigen Familien. Diese haben dieses Jahr Wunschzettel mit 1.470 Wünschen eingereicht – 140 mehr als 2016. Die Steigerung führt Wiegmann zum einem auf mehr Kinder zurück, die in der Stadt leben. Zum anderen habe sich die Aktion inzwischen herum gesprochen. Pro Kind werden Wünsche bis zu 25 Euro erfüllt. Neben bisher gut 30.000 Euro an Geldspenden ermöglichen dies auch Sachspenden, die Spender für die Kinder machen. So bleibt kein Wunsch unerfüllt.
 
Es ist bereits die achte Auflage des Kinderwunschbaums. Wiegmann führt aus: “Früher haben wir unsere eigenen Büros zum Packen benutzt. Jetzt reicht der Platz dafür nicht mehr aus.” Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) stellt daher seit einigen Jahren einen großen Raum in ihrer Filiale an der Bahnhofstraße 37 zur Verfügung. “Wir beteiligen uns gern an solchen Dingen, die gut für die Gemeinschaft sind”, erklärt Jörg Niemann, der bei der LzO das Privatkundengeschäft leitet.
 

Auszubildende verpacken Geschenke

Das Verpackerteam besteht aus 15 Auszubildenden und Praktikanten der Stadt Delmenhorst, die sich drei komplette Arbeitstage Zeit für ihre Tätigkeit nahmen. Einer von ihnen ist Jahrespraktikant Mika Behrens: “Ich mache das sehr gern. Ist zwar viel Stress, aber für einen guten Zweck.” Gestern hat das Technische Hilfswerk die Pakete zum Familienzentrum Villa gebracht, wo sie ab Montag in 15 Bescherungen an die Kinder übergeben werden.
 
Foto oben: Diesen riesigen Berg Geschenke verpackte das Team für den Kinderwunschbaum. LzO-Direktor Jörg Niemann (hinten im Anzug) freut sich, dass seine Bank die Räume zur Verfügung stellt.
 

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare