Ganderkesee: Freie Wähler wollen einen Ganterpark

28. 08. 2014 um 11:13:53 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Nach Ansicht der Freien Wähler (FW) schlägt die Gemeinde Ganderkesee nicht genug Kapital aus dem Fremdenverkehr. Eine große Park- bzw. Grünanlage im Hauptort soll für Erholungsstrukturen sorgen.
 
Die Freien Wähler (FW) regen mittel- bis langfristig eine Grünanlage unter dem Titel „Ganterpark“ an, mit dem die Lebensqualität in Ganderkesee erhöht werden soll. Nach Vorstellung von Antragsteller Arnold Hansen könnten dort auch Freizeiteinrichtungen wie eine Minigolfanlage, eine Kneippanlage, oder ein Bewegungsparcours integriert werden. Das Projekt würde die Lebensqualität und das ökologische Klima verbessern, könnte eine wichtige Maßnahme des Gemeindemarketings werden und auch die Attraktivität in Bezug auf den Fremdenverkehr würde erhöht, heißt es in der Mitteilung der Freien Wähler.
 

Areal zwischen Neddenhüsen und Freibad

Als passendes Gelände schwebt ihnen die Fläche südlich der Langen Straße/Adelheider Straße vor (landwirtschaftliche Fläche zwischen Neddenhüsen und Freibad, siehe rote Markierung auf dem Bild). Es sei ein Feuchtgebiet, das reizvoll von einem Wasserzug durchzogen sei. Auch der Wohnpark am Fuchsberg würde von dem Park profitieren.
 

Thema soll in den Ausschuss

Die Freien Wähler beantragen, den Flächennutzungsplan für die Fläche anzupassen und den Bereich als Grünfläche auszuweisen. Zudem solle geprüft werden, wie die Errichtung beziehungsweise Nutzung als öffentliche Park-/Grünanlage gefördert werden könnte oder wie eine Förderung im Rahmen von Ausgleichsmaßnahmen aussehen könnte. In einer der nächsten Sitzungen des Gemeindeentwicklungsausschussses soll das Thema, nach Vorstellung von Hansen, zwecks erster Beratung auf die Tagesordnung.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung
Werbung