Freitag startet neue Ausstellung in der VHS – Motto “Unterwegs sein”

06. 12. 2017 um 09:12:16 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Diesen Freitag, 8. Dezember, wird die neue Foto-Ausstellung in der VHS Delmenhorst eröffnet. Motto der 53 Fotos ist “Unterwegs.” Los geht es um 19 Uhr mit einem Sektempfang im Lichthof der Schule.
 
Die Bilder stammen vom Fotoforum 75 Delmenhorst. “Beim Thema unterwegs war uns wichtig, nicht nur die üblichen Motive zu haben”, erklärt Ronald Wendt vom Forum. Damit meint er häufige Reiseabbildungen wie vom Eiffelturm oder der Freiheitsstatue. Stattdessen gibt es ungewohnte Aufnahmen: Eine Schneckenfamilie vor den rasenden Lichtern von Autos, Passagiere im Wartebereich eines Flughafens und eine haltende U-Bahn.
 

Qualität entscheidet über Auswahl

Nicht nur in Deutschland, sondern auch Griechenland, Amerika, Dänemark und weiteren Staaten entstanden die Bilder. 16 Mitglieder des Fotoforums beteiligen sich an der Ausstellung. Sie haben 110 Bilder zur Auswahl eingereicht. Davon schafften es 53 in die Ausstellung. Jedes Mitglied, das mindestens ein Bild eingereicht hat, ist auch mit einem Werk vertreten. Maximal eingereicht werden durften fünf pro Person – sonst hätte die Menge die Auswahl gesprengt. Wendt erläutert die Auswahlkriterien: “Das geht nach der Qualität der Bilder. Und ob das Thema getroffen wurde.” Ein Best off bestehender Bilder sei die Ausstellung dagegen nicht.
 
Eine Fotografin ist Hella Langer. Sie hat einen Punkt auf dem Jakobsweg abgebildet. Zwar sei ihr Bild, so wie die anderen, hintergründig gedacht. Sie fügt aber hinzu: “Ein Bild, dass erklärt werden muss, ist keins.” Die Bilder werden so angeordnet, dass sie einen harmonischen Gesamteindruck vermitteln. Dabei spielt auch eine Rolle, welche zusammenpassen, zum Beispiel aufgrund der vorkommenden Farben. Auf Nachfrage sind die Werke auch käuflich erwerbbar.
 

Zusammenarbeit mit VHS seit 15 Jahren

Die Beziehung zwischen der VHS und dem Fotoforum ist eine besondere. So wurde das Forum 1975 nach einem VHS-Kurs gegründet. Und seit 15 Jahren machen die Hobby-Fotografen etwa alle zwei Jahre eine neue Ausstellung in der Schule. “Die Bilder schaffen eine schöne Atmosphäre im Haus”, findet Adriana Theesen. Sie leitet den Programmbereich Kultur der VHS. Dabei seien die Ausstellungen im Haus sehr beliebt. “Wir versuchen, sie so zu planen, dass die Fotos während der Weinmesse hängen.” Dies passe zum Fest.
 
Gegenwärtig hat das Fotoforum 28 Mitglieder. Um frisches Blut in die Gruppe zu bringen, werden neue Teilnehmer gesucht. Die Gruppe trifft sich alle 14 Tage an den ungeraden Donnerstagen im Monat um 19.30 Uhr in den Räumen der AWO in der Cramerstraße 193. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Fotoforums 75..
 
Foto oben (v.l.): Hella Langer, Heike Franzke, Ronald Wendt, Alfred Kolschen und Horst Schwope hängen ihre Bilder für die Ausstellung auf.
 
Foto unten: Hella Langers Bild zeigt eine Frau mit ihrer Handtasche.
 

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare