Fiese Betrugsmasche mit provozierten Verkehrsunfällen

08. 01. 2014 um 13:10:07 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Derzeit ermittelt die Polizei wegen provozierter Verkehrsunfälle. Vermehrt soll ein junger Mann Unfälle provoziert haben, um dann von den Versicherungen der angeblichen Unfallverursacher Geld einzuheimsen.
 

Die Polizei führt im Moment umfangreiche Ermittlungen zu den provozierten Verkehrsunfällen in Delmenhorst und Umgebung durch. Die Masche: Jemand provoziert einen Unfall, vornehmlich an „Rechts vor Links“-Kreuzungen, will die Polizei außen vor lassen und kassiert am Ende das Geld der Versicherungen der angeblichen Unfallverursacher. Im Rahmen der Ermittlungen stieß die Polizei auch auf Fälle im Frühling und Sommer 2013 im Bereich Eggeseer Straße in Groß Mackenstedt, bei denen meist ein junger Mann am Steuer saß. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen und Beteiligten einer solchen Unfall-Abzocke. Hinweise nimmt die Polizei Delmenhorst unter 04221-1559-115 entgegen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare