Feuerwerk der Trommelkunst im Kleinen Haus

16. 07. 2013 um 17:13:21 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Das KulturBüro präsentiert am Dienstag, 30. Juli, das japanische Taiko-Ensemble „Gocoo“ um 20 Uhr im Theater „Kleines Haus“. Die Besucher können sich auf eine spektakuläre Bühnenshow voll virtuoser Trommelkunst freuen.

Virtuose Trommelkunst paart sich mit Tempo und Spontaneität, archaische Kraft mit ungebändigter Spielfreude. Die elf Trommler aus Tokio entfachen mit ihren knapp 40 Taikos (japanische Trommeln) ein Feuerwerk der Trommelkunst. Die kosmischen Beats und filigranen Polyrhythmen sind so ursprünglich, dass sie genre- und stilübergreifend Menschen jeden Musikgeschmacks und Alters, ethnischer und sozialer Herkunft begeistern und in sich vereinen, teilt das KulturBüro mit. „Gocoo“ reißt jedes Publikum mit auf einen Trip zwischen Trance und Ekstase. Bei “Gocoo” verschmelzen Ost und West, Tradition und Pop, Ritus und Party.

„Gocoo“ versteht sich als Band und statt wie normale Taiko-Ensembles an einem klassischen Stil festzuhalten oder neue Interpretationen klassischer japanischer Musik zu suchen, kreiert „Gocoo völlig, neue grenzüberschreitende Rhythmen. Und so grenzenlos wie „Gocoos“ Musik ist, so schwer ist es auch, ihre Musik begrifflich zu definieren. Oft wird der Sound als Cross-Over oder Roots-Musik deklariert, aber auch ganz neue Begriffe wie Trance-Taiko wurden schon geschöpft, um Gocoos einmaligen Rhythmen gerecht zu werden.
 
Karten sind im städtischen KulturBüro im Erdgeschoss des Rathauses, Telefon (04221) 99-2464, erhältlich. Die Tickets kosten 24 Euro, ermäßigt 20 Euro.




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung