Feuer an Breslauer Straße – Mieter erleidet Rauchvergiftung

24. 05. 2017 um 08:40:35 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Gestern Abend, 23. Mai, kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Breslauer Straße zu einem Brand. Brandort war eine Wohnung im ersten Obergeschoss.
 
Das Feuer brach gegen 18.30 Uhr. Der Mieter musste sich vor dem dichten Qualm ins Dachgeschoss retten. Als die Feuerwehr ankam, loderten die Flammen bereits aus den Fenstern. Da der Mann wegen der örtlichen Gegebenheiten nicht per Drehleiter gerettet werden konnte, breiteten die Rettungskräfte ein Sprungpolster aus. Da es Feuerwehrleuten gelang, in das verqualmte Haus vorzudringen und den Mann mit Atemschutz zu retten, kam das Polster nicht zum Einsatz. Der Mann kam mit einer schweren Rauchvergiftung ins Krankenhaus.
 

Katze gerettet

Auch die Katze des Mieters konnte von der Feuerwehr gerettet werden. Die übrigen Bewohner konnten sich selbst rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die betroffene Wohnung brannte vollständig aus. Die Brandursache ist noch unklar.
 
Bild von Nonstop News: Bei einem Brand an der Breslauer Straße brannte eine Wohnung vollständig aus. Der Mieter erlitt eine Rauchvergiftung.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung
Werbung