Eklat in Facebook-Gruppe: „Gruß“-Kritik löst Kommentar- und Like-Lawine aus

14. 10. 2014 um 12:54:05 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Diese Anregung von Facebook-Nutzer Gerrit Schröder in der Gruppe „Du kommst aus Delmenhorst wenn…….“ hat für Wirbel gesorgt. Höflich formuliert hatte er kritisiert, dass jeden Morgen Teilnehmer der Gruppe „Guten Morgen-Grüße“ posten – teilweise ohne jeglichen Delmenhorst-Bezug. In der Folge kamen zu diesem Thread über 450 Kommentare und 350 Likes zustande.
 
Die Facebookgruppe „Du kommst aus Delmenhorst wenn……“ gilt als die Mutter aller Delmenhorster Faceboook-Gruppen und hat knapp 10.000 Mitglieder. Viele Nutzer lesen stumm mit, etliche Mitglieder bringen sich allerdings auch regelmäßig mit ihren Beiträgen rund um die Stadt Delmenhorst ein. Ein Dorn im Auge von Gruppenmitglied Gerrit Schröder – und anscheinend auch etlichen anderen, denn sein Beitrag hat inzwischen rund 370 Likes – war, dass einige Nutzer der Gruppe in jeweils einem eigenen Post morgendliche Grüße in die Gruppe posten. Und das zum Teil mit Bildern, die nichts mit Delmenhorst zu tun haben.
 

Hitzige Diskussion

Die Mitglieder, die eine Benachrichtigung aktiviert haben und auf möglicherweise interessante neue Delmenhorst-Beiträge hoffen, werden auch bei jedem Gruß-Post neu informiert. In Folge der geäußerten Kritik ist eine hitzige Diskussion entstanden. Knapp 480 Kommentare gibt es inzwischen. Zudem wurde der Beitrag bislang knapp 370 Mal geliked.

Ein Tag Pause

Moderator Maik Warnken hatte den Kritikern empfohlen, die Grüße einfach zu überlesen. Aber auch er räumt ein, dass ihn die „Guten Morgen“-Threads mitunter stören. Mehrere Nutzer machten den Vorschlag, die Grüße in einem Thread zusammenzufassen. So würde jedem die Möglichkeit gegeben zu grüßen. Bis heute Abend will Moderator Maik Warnken eine Sperre für neue Beiträge in der Gruppe aufrechterhalten, damit sich die Gemüter beruhigen können.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

wen interessiert irgendeine blöde facebook-gruppe?