Eine Smartphone-App gegen Fahrraddiebstahl

11. 04. 2014 um 14:31:57 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Mit Beginn der Fahrradsaison kommt es auch wieder häufiger zu Diebstählen der Zweiräder. Um die Fahndung zu erleichtern, gibt es nun die Fahrradpass-App der Polizei, mit der man vorsorgen kann und schnell alle Daten des Rads parat hat.
 

Werbung
Um erfolgreich nach entwendeten Fahrrädern fahnden zu können, ist es für die Polizei wichtig, eine möglichst detaillierte Beschreibung des Gefährts zu haben. Dabei soll nun die Fahrradpass-App helfen: Schritt für Schritt führt die Anwendung den Nutzer durch die Erfassung des Fahrradtyps, der Rahmen- und Codiernummern, der Farbe und anderer Merkmale. Auch Bilder können hier eingespeichert werden.
 
Im Falle eines Diebstahls erstellt die App mit einem Klick dann eine PDF-Datei, die alle Angaben über das Fahrrad enthält. So stehen die Daten schnell und vollständig zur Verfügung und können an die Polizei und die Versicherung weitergeleitet werden.
 

Kostenlos und praktisch

Auch Polizeioberkommissar Sebastian Nitsch, Sachbearbeiter für Kriminalprävention bei der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch, ist von der App überzeugt: „Ich nutze sie auch und habe im Bedarfsfall bequem und schnell Zugriff auf meine Fahrraddaten. Auch konnte ich der Fahrradpass-App Fotos meines Fahrrades problemlos hinzufügen.“
 
Die Anwendung gibt es kostenlos für Smartphones:
 
Den Link für den IOS-Store findet ihr hier: https://itunes.apple.com/de/app/fahrradpass/id438072942?mt=8
 
Android-Nutzer können sich die App hier herunterladen: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.netzbewegung.polizei.bicyclePass&hl=de
 
Für diejenigen ohne Smartphones gibt es auch eine Print-Verison.
 
Nähere Informationen über die Anwendung gibt es unter www.polizei-beratung.de .
 

Foto: Polizei
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung