Delmenhorster Musikschüler holen erste Preise beim Regionalentscheid

27. 01. 2016 um 16:38:55 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Mit ersten Preisen sind drei Schüler der Musikschule der Stadt Delmenhorst (MSD) von der ersten Runde des dreistufigen Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ im Regionalentscheid für die Region Oldenburg-Süd in Vechta zurückgekehrt.
 
Bedingt durch die eingeschränkte Ausschreibung haben in diesem Jahr nach Angaben der MSD lediglich eine Schülerin und zwei Schüler der Schule teilnehmen können – alle wurden mit ersten Preisen für ihre hervorragenden Leistungen belohnt.
 
So errang Philipp Wessolowski mit seinem Spiel auf dem Violoncello die Höchstpunktzahl von 25 Punkten und einen ersten Preis, Marisa-Chiara Grimm erspielte sich auf der Querflöte zur Klavierbegleitung von Nicolas Sterbies in der Kategorie Klavier und ein Holzblasinstrument 24 Punkte, beide errangen ebenfalls den ersten Preis.
 

Zum Landeswettbewerb zugelassen

Damit haben die drei Teilnehmer die Weiterleitung zum Landeswettbewerb in Hannover im März erreicht, bevor es dann vielleicht sogar zum Bundeswettbewerb nach Kassel geht. Musikschulleiter Michael Müller sagt: „Die MSD gratuliert allen herzlich zu ihren sehr guten Leistungen.“
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung
Werbung