Delmenhorster Bahnhof aufgrund eines Suizids gesperrt

08. 10. 2015 um 12:14:24 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Am gestrigen 7. Oktober 2015 musste der Delmenhorster Bahnhof rund anderthalb Stunden gesperrt werden. Zwischen 21.04 Uhr und 22.25 Uhr war der Bahnhof für jeglichen Zugverkehr gesperrt. Wie die Polizei mitteilt, war eine männliche Person aus Selbsttötungsabsicht vor einen durchfahrenden Zug gesprungen. Der Mann wurde tödlich verletzt, als er von einem ICE, der von Frankfurt/Main über Bremen fahrend ohne regulären Halt in Delmenhorst in Richtung Oldenburg fuhr, erfasst wurde. Die Identität des Mannes ist bekannt und ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden. Die Polizei, die Feuerwehr und Rettungskräfte waren am Ereignisort.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare