delmenhorst.de bietet modernes Design mit neuen Funktionen

25. 01. 2016 um 15:00:57 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Bereits seit dem 20. Januar 2016 hat das Internetportal delmenhorst.de, das modernisiert und mit neuen Funktionen ausgestattet wurde, ein neues Gesicht. Heute wurden in einem Pressegespräch die neuesten Vorzüge der Internetseite der Stadt Delmenhorst vorgestellt. Neuheiten sind die selbstergänzende Volltextsuche sowie das neue responsive Design.

„Wir freuen uns, dass wir ab sofort ein so modernes Internetportal bieten können. Mit dem neuen Internetauftritt fahren wir eine ganz neue Linie“, ist Axel Jahnz, Oberbürgermeister von Delmenhorst, sichtlich überzeugt.
Seit dem 20. Januar 2016 verfügt das städtische Internetportal nun über ein neues Design. „delmenhorst.de wird durch dieses moderne Design deutlich aufwertet und überzeugt außerdem noch durch einige neue Funktionen“, sagt Timo Frers, Pressesprecher und Medienbeauftragter der Stadt Delmenhorst.
 
Selbstergänzende Volltextsuche und responsives Design
Eine neue Funktion ist die neue selbstergänzende Volltextsuche, in die man zum einen nach Namen sowie aber auch nach bestimmten Begriffen suchen kann. Außerdem werden Begrifflichkeiten automatisch ergänz. „Durch diese Volltextsuche ist es nun sichtlich einfacher, nach gewünschten Begriffen oder Seiten zu suchen“, sagt Frers. Ein weiterer Fortschritt, über den sich die Stadt freut, ist das responsive Design. Diese gestalterische und technische Veränderung ermöglicht, dass die Websites auf Eigenschaften des jeweils benutzten Endgeräts reagieren können. Dies bedeutet, dass sich das Layout somit automatisch der Fenster- bzw. Displaygröße anpasst. „Inzwischen nutzt mehr als jeder Zweite das Internet unterwegs, Smartphone und Tablet haben also eine immer größere Bedeutung beim Lesen neuer Informationen“, erklärt Frers. „So ist es für uns ein sehr wichtiger Fortschritt, dass wir den Benutzern nun ab sofort eine Website bieten, die mit jeglichen Endgeräten gelesen werden kann.“
 
Keine App für Delmenhorst
Auf Nachfrage nach einer App, antwortete Frers eindeutig: „Wir haben uns bewusst gegen eine statische App entschieden, da wir unseren Fokus ausschließlich auf das zukunftsweisende digitale Design legen. Dementsprechend hat dieser Internetauftritt gegenüber einer statischen App einen eindeutigen Vorteil: Wo man über eine App meist nur eine abgespeckte Version erhält, können wir alle Internetinhalte klar visualisieren.“ Momentan spricht die Stadt von 2,3 Millionen Zugriffen monatlich und von 28 Millionen Klicks im vergangenen Jahr 2015 – Tendenz steigend. Grundsätzlich besteht auch die Möglichkeit, über ein Online-Formular Lob und Kritik an die Stadt weiterzugeben. Weiterhin enthält delmenhorst.de die altbewährten Rubriken, die ab sofort jedoch, wie auch der komplette Internetauftritt, nun in einer größeren Schriftart dargestellt werden. „Ein Wunsch vieler Bewohner, der somit realisiert werden konnte“, so Frers.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Ist ne tolle Sache. Selbst ich als frischer Rentner komme bestens damit zurecht. Super Internetauftritt.

Werbung