Vereinsheim: das lange Warten der DLRG

23. 05. 2013 um 16:00:32 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Das neue Vereinsheim von DLRG und DSV neben der GraftTherme steht vor der Fertigstellung. Allerdings mussten die Vereine mehr als zwei Jahre darauf warten. Und das hat gehörig an den Nerven gezehrt.
 
Die DLRG freut sich sehr auf ihr neues Vereinsheim. “Das sieht schon alles sehr schön aus,” lobt DLRG-Pressereferent Niels Wellnitz. Dennoch ist er froh, dass endlich ein Ende abzusehen sei, “obwohl man uns das letztes Jahr auch schon versprochen hat.”
 
Die Graftversumpfung sowie der harte Winter machten der Planung nämlich einen Strich durch die Rechnung.
 
 

Schimmlige Materialien

“Uns ging es natürlich zu langsam voran”, sagt Wellnitz. Denn noch immer muss sich die DLRG räumlich anders behelfen, was zum Teil recht mühsam ist. So müssen die Einsatzmaterialien am anderen Ende der Stadt gelagert werden. Sie sind in einer feuchten Halle untergebracht, was ihnen nicht bekommt. “Die Leinenmaterialien haben inzwischen angefangen zu schimmeln,” bedauert Wellnitz.
 
“Unsere Einsatzklamotten mussten schon von den Mitgliedern mitgenommen werden, damit sie nicht ganz so darunter leiden.” Im Juli, so hofft der DLRG-Sprecher, kann der Umzug endlich erfolgen. Hoffentlich wird das lange Warten durch ein schönes Vereinsheim belohnt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung