Comedy Club am Donnerstag mit Enissa Amani, Johannes Flöck und Sascha Korf in der Divarena

02. 09. 2015 um 14:12:46 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Am morgigen 3. September 2015 gibt es in der Divarena den ersten Comedy-Club nach der Sommerpause. Neben der TV-beliebten Enissa Amani sind auch Johannes Flöck und Sascha Korf in der Divarena mit dabei.
 
Enissa Amani gilt als die Neuentdeckung der deutschen Kabarett-Szene: Die im Iran geborene Deutsch-Perserin eroberte innerhalb eines Jahres die Bühnen und TV-Studios des Landes im Sturm. Ihr erstes Liveprogramm trägt den bezeichnenden Titel „Zwischen Chanel und Che Guevara“. Was Enissa so außergewöhnlich macht, ist nicht der Kontrast zwischen iranischem und deutschem Background, sondern der zwischen ihrer sozialistischen Erziehung und der unausweichlichen Anziehung der materiellen Güter dieser Welt.

Elitepartner.de oder Zwangsheirat?

 
Die Inhalte ihres Bühnenprogramms halten dabei immer die Balance zwischen provokant-ehrlichem amerikanischem Stand-Up und deutschem Kabarett. Geboren im Iran, geflüchtet nach Deutschland und angekommen in der Welt, widmet sich Enissa Amani den großen Fragen dieser Welt: Absätze oder Hauptsätze, Elitepartner.de oder doch lieber Zwangsheirat, und warum wird selbst im Europa des 21. Jahrhunderts hübschen Frauen automatisch der Intellekt abgesprochen?

Johannes Flöck sieht die Welt mit anderen Augen

 
Das neue Programm von Johannes Flöck macht glücklich, heißt es in der Ankündigung! Denn es öffne die Augen, altersbedingte Veränderungen positiv zu sehen. In einer Zeit, in der ,,Happy“ und „Birthday” getrennte Wege gehen und der Kopf Vorschläge erteilt, die der Körper nicht mehr erfüllen kann (will), entgegnet Flöck dem Wandel mit Pragmatismus und einer gehörigen Portion Selbstironie: ,,Ich sehe die Welt jetzt mit anderen Augen – und das klappt sehr gut, dank nachlassender Sehstärke.” Er nimmt die Veränderungen des Älterwerdens wahr und beschreibt sie mit Geschichten, die aus dem Leben gegriffen und deshalb für jeden so unterhaltsam sind. Dabei fasziniert er mit seiner umwerfenden Mimik.

Korf zeigt „energetisches Spontan-Kabarett“

 
Charmant und schlagfertig macht Sascha Korf den Saal zur Bühne und nimmt die Zuschauer – tatsächlich – an die Hand, um sie in seine Welten zu entführen. So echauffiert sich der Meister der Stehgreif-Guten-Laune herrlich über aktuelles Politik-Geschehen und widmet sich wichtigen Fragen der Zeit: „Warum ist nieee besetzt, wenn man sich verwählt?“ oder „Ist bei einem All-Inclusive-Urlaub auch das Personal inbegriffen?“ Neben herrlich absurden Antworten darf natürlich das beliebte Korfsche Update zur aktuellen Lage des deutschen Fernsehens nicht fehlen. Er geht inhaltlich und körperlich aber auch dorthin, wo es weh tut – am meisten ihm selbst. Korf rennt, springt und wirbelt über die Bühne, während er über die Tücken des Alltags schwadroniert. Ob über kohlenhydratarmes Brot, das nach Strümpfen schmeckt, einen Aggressionsschub auf einer Ayurveda‐Farm oder seine Patenschaft für eine boshafte Kragenechse…Er verbindet Stand‐Up‐Comedy und Interaktion zu einem neuen Genre, dem „energetischen Spontan‐Kabarett“ -„mit Lach-¬Garantie!“
 
Tickets gibt es von 10 bis 12 und von 15 bis 17 Uhr), online auf www.divarena.de und bei allen Vorverkaufsstellen von Nordwest Ticket.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare