Bushaltestellen weiter Ziel von Vandalismus – Polizei sucht Zeugen

14. 03. 2018 um 10:01:58 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Eigentlich sollen sie Wartende vor schlechtem Wetter schützen: Buswartehäuschen. Doch in Delmenhorst können sie diesen Zweck oft nur noch teilweise erfüllen. Der Grund: Unbekannte beschädigen viele der Häuschen, indem sie deren Scheiben einschlagen. Und verursachen dabei auch einen vierstelligen Sachschaden.
 
Kürzlich wurden Bushaltestellen an der Landwehrstraße, Brauenkamper Straße, am Burggrafendamm, an der Wissmannstraße und im Bereich Buchenstraße/Damaschkestraße Opfer der Vandalen. Letztes Jahr hatten der oder die Täter schon Häuschen in Heidkrug, Stickgras und Hasport ins Visier genommen und regelmäßig Scheiben eingeschlagen.
 

Kaputte Scheiben werden vorerst nicht ersetzt

Wie hoch der Sachschaden bisher ausfällt, ist noch nicht abschließend geklärt. Stadtwerke-Sprecherin Britta Fengler beziffert ihn auf mehrere tausend Euro. Entsprechend hat ihr Unternehmen Anzeige erstattet. Da die Tatserie aber nicht abreißt, wollen die Stadtwerke kaputte Scheiben erstmal nicht ersetzen – aus Sorge, dass neue Scheiben ebenfalls von den Tätern zerstört werden.
 
Die Delmenhorster Polizei bittet Zeugen, sich unter (04221) 15590 zu melden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare