Wahlergebnisse und Infos über die Bundestagswahl in Delmenhorst

24. 09. 2017 um 19:30:00 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Am Sonntag, 24. September 2017 fand die Bundestagswahl statt. Delmenews hat Infos über das Wahlergebnis vor Ort, welche Kandidaten den Sprung nach Berlin geschafft haben und in welchen Wahllokalen die AfD wie stark punkten konnte.
 

Vorläufiges Endergebnis für die Stadt Delmenhorst (nach Auszählung von 59 von 59 Wahlbezirken):

Erststimmen (Stadt Delmenhorst):

Susanne Mittag, SPD: 35,4 Prozent
Astrid Grotelüschen (CDU): 30,4 Prozent
Christina-Johanne Schröder, Grüne: 5,7 Prozent
Manuel Paschke (Die Linke.): 7,5 Prozent
Christian Dürr, FDP: 7,0 Prozent
Herbert Sobierei, AfD: 12,8 Prozent
Dieter Holsten, Freie Wähler: 1,2 Prozent
 
 

Zweitstimmen (Stadt Delmenhorst):

CDU: 30,6 Prozent
SPD: 29,5 Prozent
Grüne: 6,6 Prozent
Die Linke: 7,9 Prozent
FDP: 8,4 Prozent
AfD: 13,1 Prozent
Sonstige 4,1 Prozent
 

Wahlberechtigte Personen: 57.061
Wähler/Wählerinnen: 40.108
Gültige Stimmen: 39.527
Wahlbeteiligung: 70,3 Prozent

Wo wurde in Delmenhorst prozentual die AfD am meisten gewählt?

Zweitstimmen für die AfD in Delmenhorster Wahllokalen (nach Prozentzahlen sortiert):

– Kirchengemeinde 12 Apostel (475): 24,5 %
– Parkschule (Altbau Raum 18) (234): 24,3 %
– AWO Kindertagesstätte Fehmarnstraße (482): 19,1 %
– Jugendhaus Sachsenstraße (235): 18,0 %
– Grundschule Am Grünen Kamp (Raum 12) (352): 17,7 %
– Kindergarten Zacchäus (240): 17,2 %
– Hotel-Restaurant Goldenstedt GmbH (481): 16,9 %
– Rathaus (115): 16,1 %
– Oberschule Süd Königsberger Straße (471): 15,8 %
– Oberschule Süd Brendelweg (Raum EG 49) (476): 15,6 %
– Mosaikschule Lessingstraße (Raum 20) (238): 15,4 %
– Astrid-Lindgren-Schule (474): 15,3 %
– Grundschule Bungerhof-Hasbergen (243): 15,1 %
– Kindergarten Die Arche (120): 15,0 %
– Wilh.-Niermann-Schule (Raum 1) (241): 14,7 %
– BBS I – Handelslehranstalten (231): 14,5 %
– Grundschule Am Grünen Kamp (Raum 11) (351): 14,1 %
– Overbergschule (478): 14,1 %
– AWO Jugendhaus TREFF Hasport (484): 14,0 %
– Oberschule Süd Brendelweg (Raum EG 50) (477): 14,0 %
– Hermann-Allmers-Schule (Raum D12) (355): 14,0 %
– Wilh. Niermann-Schule (Raum 2) (242): 13,8 %
– Käthe-Kollwitz-Schule (Klasse 3A) (359): 13,7 %
– Knister-Grundschule (Standort Annenheide) (483): 13,7 %
– Kindergarten St. Christophorus (480): 13,6%
– IGS (357): 13,6 %
– Gymnasium an der Willmsstraße (112): 13,5 %
– BBS II – Kerschensteiner Berufsschule (118): 13,2 %
– Parkschule (Altbau Raum 1) (233): 13,2 %
– Kindertagesstätte St. Paulus (366): 13,2 %
– Mosaikschule Lessingstraße (Raum 21) (239) 13,1 %
– Fischereiverein Delmenhorst e.V. (244): 13,1 %
– Ev. Kindergarten St. Stephanus (356): 13,1 %
– Grundschule Beethovenstraße (124): 13,0 %
– Schützenverein von 1847 e.V. (125): 12,9 %
– Wilhelm-von-der-Heyde-Oberschule (236): 12,8 %
– Städt. Kindertagesstätte Wildeshauser Straße (123): 12,7 %
– Grundschule Iprump-Stickgras (Stickgras, Klassenraum Altbau) (365): 12,6 %
– Realschule Lilienstraße (111): 12,4 %
– Schulzentrum West Stubbenweg (119): 12,2 %
– Grundschule Iprump-Stickgras (Iprump, Aula) (363): 11,8 %
– Hermann-Allmers-Schule (Raum D10) (354): 11,7 %
– Delmenhorst Briefwahl 5 (931): 11,6 %
– Kindergarten Hohensteiner Straße (362): 11,5 %
– Grundschule Deichhorst (121): 11,5 %
– Knister-Grundschule (Standort Adelheide) (485): 11,3 %
– Hotel-Restaurant Thomsen GmbH (361): 11,3 %
– Delmenhorst Briefwahl 3 (921): 11,1 %
– Delmenhorst Briefwahl 8 (942): 11,1 %
– Delmenhorst Briefwahl 1 (911): 11,0 %
– Marienschule (122): 10,9 %
– Max-Planck-Gymnasium (114): 10,8 %
– Käthe-Kollwitz-Schule (Mensa) (360): 10,7 %
– Grundschule Iprump-Stickgras (Iprump, Klassenraum Altbau) (364): 10,5 %
– Delmenhorst Briefwahl 6 (932): 7,9 %
– Delmenhorst Briefwahl 4 (922): 7,8 %
– Schule Hasbergen (245): 7,7 %
– Delmenhorst Briefwahl 7 (941): 7,7 %
– Delmenhorst Briefwahl 2 (912): 6,9 %
 

Ergebnisse des gesamten Wahlkreises Delmenhorst-Wesermarsch-Oldenburg-Land:


 

 

Grotelüschen holt Direktmandat

Mit 34,1 % der Stimmen im Wahlkreis Delmenhorst-Wesermarsch-Oldenburg Land holte Astrid Grotelüschen das Direktmandat für den Wahlkreis. Damit gelang ihr erneut der Sprung in den Deutschen Bundestag. Ebenfalls drin: Susanne Mittag (SPD, 32,9 %), die über die Landesliste ihr Ticket für Berlin löste.Ebenfalls über die Landesliste drin: Christian Dürr (FDP). Ob Christina-Johanne Schober (Grüne) auf Listenplatz 7 der Einzug in den Bundestag gelungen ist, stand um 22 Uhr noch nicht fest.
 

Astrid Grotelüschen (CDU) holte mit 34,1 % der Stimmen das Direktmandat im Wahlkreis Delmenhorst-Wesermarsch-Oldenburg-Land.
 

Susanne Mittag zieht über die Landesliste in den Bundestag ein
 

Schaffte ebenfalls den Sprung nach Berlin: Christian Dürr (FDP)

 

Der Bundestageinzug von Christina-Johanne Schober (Grüne) war am Abend noch unklar

Foto oben:
Stimmauszählung nach 18 Uhr im Rathaus





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare