Bürgerinitiative will Parkhaus Am Vorwerk verhindern – Ex-OB-Gattin dabei

16. 03. 2016 um 17:34:06 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Delmenhorst hat eine neue Bürgerinitiative. Die Bürgerinitiative „Anti-Parkhaus Am Vorwerk“ möchte verhindern, dass im Zuge der Hertie-Sanierung in der Straße Am Vorwerk ein neues Parkhaus gebaut wird. Eins der Mitglieder ist Irene de La Lanne, die Frau von Bürgermeister a.D. Patrick de La Lanne.
 
Die neue Bürgerinitiative hat sich heute mit einer Pressemeldung an die Öffentlichkeit gewendet. Darin heißt es:
„Die Delmenhorster Stadtverwaltung legte dem Ausschuss für Planen, Bauen und Verkehr in der Sitzung vom 10. März eine Grundsatzbeschlussvorlage zur Abstimmung vor, um die Errichtung eines Parkhauses auf der Fläche des Parkplatzes Am Vorwerk realisieren zu können. Dem Ausschuss wurde dafür weder ein städtebauliches Konzept noch ein Verkehrsleitsystem vorgelegt.“
 
Weiter heißt es:
„In der Innenstadt wird auf städtische Kosten das alte Parkhaus des Hertie-Kaufhauses abgebrochen. Im westlichen Teil der Innenstadt steht ein nur gering ausgelastetes Parkhaus in fußläufiger Nähe zu einem eventuellen Klinikanbau oder einem Wohnbau Hertie-Haus zur Verfügung.“
Doch die Initiative schlägt ein anderes Vorgehen vor:
„Die Delmenhorster Stadtverwaltung müsste doch wohl zuerst den Bedarf an Parkplätzen ermitteln, ein Konzept der Bebauung und Nutzung des mit 5,5 Millionen Steuergeldern finanzierten Neubaus vorlegen und eine Verkehrsplanung vorstellen. Haben wir nicht eher einen Parkplatzüberschuss, als einen Bedarf an zusätzlichen Parkmöglichkeiten?“
 

Treffen am 6. April

Die Gruppe will lädt alle Bürger ein, am 6. April um 19 Uhr in den Räumen der AWO in der Cramerstraße 193 mit ihr darüber zu diskutieren, wie das Parkhaus verhindert werden könnte.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung