Brandanschlag auf Moschee in Oldenburg

03. 09. 2014 um 15:03:44 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Auf die Haci-Bayram-Moschee in der Emsstraße in Oldenburg ist in der Nacht zu Samstag ein Brandanschlag mit zwei Molotow-Cocktails verübt worden. Zum Glück entstand kein größerer Sachschaden, verletzt wurde niemand.
 
Mit zwei Molotow-Cocktails wurde die Haci-Bayram-Moschee in Oldenburg in der Nacht zu Samstag beworfen. Sie trafen die Scheibe der Moschee. Das Feuer erlosch von selbst, Verrußungen an der Außenseite des Gebäudes zeugen noch von der Tat. Die Polizei ermittelt derzeit in alle Richtungen, wie Franz Reinermann, stellvertretender Pressesprecher der Oldenburger Polizei auf Nachfrage mitteilt. Auch der Staatsschutz ist in die Ermittlungen involviert.
 

Restlose Aufklärung gefordert

Öffentlich zu dem Fall geäußert hat sich Dr. Marion Rieken, unabhängige Oberbürgermeisterkandidatin in Oldenburg. Sie fordert eine restlose Aufklärung dieser Straftat. „Ich bin persönlich schockiert. Dieser Anschlag auf ein Gotteshaus ist auch ein Anschlag auf die Religionsfreiheit und auf Oldenburg als weltoffene Stadt“, so Marion Rieken. Die islamische Religionsgemeinschaft gehöre als ein fester Bestandteil des religiösen Lebens zu Oldenburg.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare