Brand in Einfamilienhaus in Harpstedt – Gebäude unbewohnbar

30. 11. 2017 um 12:20:56 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Einen Großeinsatz gab es für die Feuerwehr in Harpstedt heute Morgen, 30. November. Grund war ein Feuer, dass gegen 8.30 Uhr in einem Einfamilienhaus im Ort ausbrach.
 
Da die dort wohnhafte Familie – eine Frau mit vier Kindern von einem halben bis fünf Jahren – den Brand rasch bemerkte, konnten alle Mitglieder das Haus unverletzt verlassen. Wegen der austretenden Flammen mussten die Nachbarhäuser evakuiert werden. Die Einsatzkräfte konnten eine Ausbreitung des Brandes verhindern und die Flammen unter Kontrolle bringen. Etwa 80 Feuerwehrleute waren mit 15 Fahrzeugen im Einsatz.
 

150.000 Euro Sachschaden

Trotz des raschen Feuerwehr-Einsatzes wurde das Haus so schwer beschädigt, dass der Schaden auf 150.000 Euro geschätzt wird. Es ist bis auf weiteres unbewohnbar. Die Gemeinde brachte die Familie erstmal anderweitig unter. Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache laufen.
 
Foto von Nonstop News: Dieses Einfamilienhaus in Harpstedt wurde heute früh durch ein Feuer schwer beschädigt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare