Brand in der Düsternortstraße: Zigarettenasche als Ursache

28. 04. 2014 um 17:11:30 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Falsch entsorgte Zigarettenasche in einem Bodenraum im Dachgeschoss ist der Auslöser für den Brand in der Düsternortstraße. Dies teilt die Polizei heute mit.

Wie die Polizei meldet, wurde heute Vormittag von Brandermittlern das vom Brand betroffene Haus in der Düsternortstraße untersucht. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass ein Bewohner des Hauses Zigarettenasche in einem Bodenraum im Dachgeschoss falsch entsorgt hat, sodass die Reste in Brand gerieten und den Dachstuhlbrand verursachten. Mehr als 120 Rettungskräfte waren am Samstag im Einsatz, bei dem die Bewohner evakuiert werden mussten.
 

Großteil der Wohnungen unbewohnbar

Kein Bewohner wurde verletzt. Nach Einschätzung der Polizei wird ein Großteil der Wohnungen nicht mehr bewohnbar sein. Der rechte Wohnblock ist demnach am wenigsten durch das Feuer und Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen worden, der linke und mittlere Block haben derweil schwere Schäden davongetragen.
 

Facebook-Gruppe geründet

Wer sich über den Hilfebedarf bzw. Hilfsmöglichkeiten für die Brandopfer informieren will, bekommt Infos in der Facebook-Gruppe Hilfe für Brandopfer Düsternorstraße Delmenhorst.
 
 

Nachtrag: Nachbarschaftsbüro im Gemeindehaus untergrbracht

Nachtrag von 18.30 Uhr:
Die Räume des Nachbarschaftsbüro Düsternort sind vom Brand ebenfalls betroffen. Übergangsweise ist das Büro im Gemeindehaus der Kirche Zu den 12 Aposteln in der Breslauer Straße untergebracht. Besser sind die Mitarbeiter allerdings per Telefon (04221/12 98 42) oder per E-Mail unter nbb.duesternort@t-online.de zu erreichen.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare