Brand am Hasporter Damm

27. 06. 2013 um 14:07:32 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Heute Morgen kam es zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus am Hasporter Damm. Ein Rentner-Ehepaar wurde dabei schwer verletzt, die Ursache des Brandes ist bis jetzt noch unklar.
 
Das Bellen des Hundes des Ehepaares weckte den 79-jährigen Bewohner des Hauses gegen 6.45 Uhr auf, erst dadurch wurde er auf die Flammen und den Rauch in der Küche aufmerksam. Wie die Polizei meldet, alarmierte er die Feuerwehr und versuchte dann, den Brand selbst zu löschen.
 
Als die Rettungskräfte eintrafen, konnte er aus der Wohnung im zweiten Obergeschoss in Sicherheit gebracht werden. Seine 72-jährige Ehefrau wurde von Feuerwehrleuten unter Atemschutz aus der Wohnung geborgen. Auch der Held des Tages, der aufmerksame Hund, wurde aus der Wohnung gerettet.
 

Das Ehepaar erlitt eine Rauchgasvergiftung

Noch vor Ort fand die medizinische Erstversorgung statt, danach wurden sie direkt zur stationären Behandlung in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Beide erlitten eine Rauchgasvergiftung. Die Brandursache steht noch nicht fest, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
 

Sachschaden beläuft sich auf 25.000 Euro

An dem Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr auch die Freiwillige Feuerwehr mit 21 Helfern, sechs Fahrzeugen und mehreren Rettungswagen sowie ein Notarzt, beteiligt.
 
Der Sachschaden beläuft sich auf 25.000 Euro. Während der Rettungsarbeiten musste der Hasporter Damm gesperrt werden, seit 7.40 Uhr ist die Straße wieder uneingeschränkt befahrbar.
Auch das Team von NonstopNews war vor Ort, um über den Vorfall zu berichten.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung