Borgmeier verspricht größtes Stadtfest

13. 03. 2014 um 14:59:04 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Am heutigen 13. März hat Veranstalter Carsten Borgmeier der Presse neue Details zum Delmenhorster Stadtfest 2014 (13. -15. Juni) bekanntgegeben. Fünf Bühnen wird es geben, die Burginsel wird nicht bespielt. Es soll das größte Stadtfest in der Geschichte der Stadt werden.

Werbung
Die Veranstaltungsfläche des Stadtfests 2014 erstreckt sich vom Rathausplatz über die Hotel-Wiese, das Areal der ehemaligen Delmehalle bis hin zum vorderen Teil der Graftwiesen. Insgsesamt wird es fünf Bühnen geben, auf denen Musik gespielt wird.
 

Mehr als 120 Stände

Auch einige Stars werden dabei sein, verspricht Borgmeier. 120 gastronomische Stände sind für das Event bereits verkauft. „Vier bis fünf Bierstände sind noch frei, wir können auch noch Anbieter mit einem interessanten abweichenden Gastronomiekonzept gebrauchen.“
 

Delmenhorster Gastronomen mit im Boot

Auch viele Delmenhorster Gastronomen werden sich einbringen, darunter die Betreiber von Riva, Markt1, da Mimmo, Cramer’s, Graftwerk oder Palazzo. Die Burginsel wird übrigens nicht einbezogen. Ökologische Gründe hätten allerdings nicht den Ausschlag gegeben. „Wir haben uns die Burginsel angeschaut und keine Fledermaus gefunden“, scherzt Borgmeier. Hintergrund für den Verzicht sei vielmehr, dass der Bereich zwischen Marktplatz und Burginsel für ein Stadtfest zu weit auseinander gezogen sei. „Dennoch danke ich der Politik, dass sie es ermöglicht hätte.“
 

„Das größte Delmenhorster Stadtfest“

Carsten Borgmeier ist überzeugt: „Es wird das größte Stadtfest, das Delmenhorst je hatte.“ Um die Kosten für die Veranstaltung decken zu können, wird das Stadtfest am Freitag und am Samstag Eintritt kosten, sechs Euro im Vorverkauf, acht Euro an der Abendkasse. Kinder bis 10 Jahre sind frei. Am Sonntag ist der Eintritt frei.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung
Werbung