Bilderausstellung im Kleinen Haus nimmt Gestalt an – mit Video und Galerie

07. 02. 2017 um 16:33:18 Uhr | DelmeNews-Redaktion
kt-gruppenbild

Heute begann mit der Aufhängung von Bildern im Theater Kleines Haus die Vorbereitung einer Ausstellung, organisiert vom Delmenhorster Kulturbüro. Präsentiert werden die Werke der Delmenhorster Malgruppe Haus Berger. Vom 16. Februar bis 12. März kann sie jeder Besucher kostenlos Montag bis Freitag von neun bis 13 und 15 bis 17 Uhr im Foyer anschauen.
 
Für die Gruppe Haus Berger ist es die erste Ausstellung im Kleinen Haus. Sie besteht aus sechs Frauen. Unter Anleitung der Dozentin Madlen Fisch malen sie. “Ich gehöre zu denen, die es zu Hause nicht schaffen”, bekennt Mitglied Gudrun Jendrny über ihre Mal-Aktivitäten. Dafür findet sie bei den Treffen Zeit, um leere Leinwände in farbenfrohe Bilderreigen zu verwandeln.
 

Faszination für Farben

“Wenn wir malen, ist es so, dass wir uns gegenseitig Tipps geben.” Trotzdem kann jede Teilnehmerin ihren eigenen Stil entwickeln und ausleben. “Wir malen erstmal für uns selber.” Jendrny selbst frönt seit zehn Jahren diesem Hobby. Ihre Kollegin Christiane Heinemann stellt fest: “Ich mal bestimmt schon 20 Jahre. Mich haben Farben immer fasziniert. Ich möchte meine kreativen Ideen umsetzen.” In der heutigen Konstellation existiert die Gruppe seit zehn Monaten. Neben den Beiden gehören noch Rita Alrutz, Elke Volk und Helga Albrecht zur Gruppe um Dozentin Fisch.
 

Pflanzenbilder mit mehr als Grüntönen

Jede der Frauen setzt ihre eigenen Vorlieben um, so wie Helga Albrecht: “Pflanzen haben so viele Formen und Farben.” Dabei verwendet sie nicht nur die zu erwartenden Grüntöne, sondern auch alle anderen Farben. Zudem komme sie beim Malen “immer tiefer rein” ins Motiv. Für die Ausstellung hat sie einige ihrer Bilder selbst ausgewählt – genau wie die anderen. Motive oder Stile wurden nicht vorgegeben.
 
Zwar lässt sich jedes der über 40 Bilder für Preise zwischen 180 Euro und vierstellige Beträge erwerben. Aber Heinemann stellt klar: “Wir haben keinen Bilderhandel. Wir malen für uns. Wir zeigen, dass Leute Freude daran haben.”
 
Foto oben (v.l.n.r.): Christiane Heinemann, Madlen Fisch, Rita Alrutz, Gudrun Jendrny und Helga Albrecht freuen sich schon auf die Ausstellung.
 

 

 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare