Bescherung beim KinderWunschBaum – mit Galerie

12. 12. 2016 um 15:00:33 Uhr | DelmeNews-Redaktion
team-weihnachtsmann-buehne

Nach vielen Monaten des Spendensammelns, Spielsachen Kaufens und Geschenke Verpackens war es heute, 12.12.2016, soweit: die erste Bescherung beim KinderWunschBaum fand statt.
 
Gut gefüllt zeigte sich der Saal des Familienzentrums Villa. Gegen 14 Uhr hatten sich etwa 100 Kinder mit ihren Familien versammelt, um ihre Geschenke entgegen zu nehmen. Bevor es soweit war, mussten sie allerdings etwas Geduld aufbringen. Dass sie die nicht verloren, stellten Markus Weise und die Latzhosen sicher. So sagen sie das Lied “Schuh-Schuh-Wa”, zu dem die Kinder begeistert ihre Hände empor reckten.
 

Markus Weise und Weihnachtsmann begeistern Kinder

Dann richtete Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD) einige Worte an die Anwesenden: “Das ist der schönste Termin, den ich im Jahr habe. Kinder sind klasse. Danke!” Außerdem dankte er den Sponsoren und zahlreichen Helfern, darunter von der Delmenhorster Verwaltung. “Das tolle an Delmenhorst ist: Wir halten zusammen.”
 
Um den Weihnachtsmann herbei zu zaubern, griff Weise in seine Mütze und zog daraus ein Tuch mit dem Bild des bekannten Wohltäters hervor. Dann erschien selbiger eine Glocke läutend, wobei er vielen Kindern die Hand gab. Nachdem alle zusammen “In der Weihnachtsbäckerei” gesungen hatten, wurden die Geschenke übergeben. Dabei warteten die Kinder artig, bis jedes sein Geschenk in den Händen hielt, bevor sie die Päckchen öffneten. Dabei leuchteten die Augen vieler Kinder vor Freude.
 

Siebte Auflage mit erfüllt 1.330 Wunschzettel

Zufrieden zeigte sich auch Karin Wiegmann vom Familien- und Kinderservicebüro der Stadt. Zusammen mit ihren Kollegen hat sie den KinderWunschBaum organisiert. Es ist bereits die siebte Auflage der Spendenaktion. “Im ersten Jahr hatten wir 530 Geschenke”, erinnert sie sich. “Jetzt sind es 1.330.” Die Geschenke gehen an Kinder aus bedürftigen Familien. Diese werden direkt über die sozialen Einrichtungen der Stadt angesprochen. Die Kinder können ihre Wunschzettel selbst einreichen.
 
Das geht nicht immer ohne Probleme vonstatten, wie Wiegmann erzählt: “Manchmal sind die Eltern zu stolz, um an der Aktion teilzunehmen, wenn ihre Kinder die Wunschzettel einreichen. Das gibt es auch einzeln.” Die meisten nehmen aber teil, froh über die Möglichkeit, ihren Kindern zur Weihnachtszeit einen Wunsch erfüllen zu können. Für den Weihnachtsmann, Markus Weise und die Latzhosen geht die Arbeit weiter. Nach der ersten Bescherung folgen heute, Dienstag und Mittwoch noch 13 weitere Bescherungen.
 
Foto: Markus Weise (rechts unten) und die Latzhosen unterstützten den Weihnachtsmann (Mitte) beim Verteilen der Geschenke.
 

 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare