Benefiz- Fußballturnier im Stadion

26. 09. 2014 um 16:23:11 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Am Sonntag findet im Delmenhorster Stadion ein F-Jugend Fußballturnier zu Gunsten des Vereins „Gegen Noma e.V.“. statt. Zehn junge Teams treten gegeneinander an.
 
Grünen-Politiker Philip Schmitz und der „Verein Gegen Noma e.V.“ veranstalten am Sonntag, den 28. September ein F-Jugend Fußballturnier im Delmenhorster Stadion. Zehn Jugend-Mannschaften aus Delmenhorst und Umgebung treten gegeneinander an, alle Kinder erhalten am Ende des Turniers eine Auszeichnung und die besten drei Teams bekommen einen Mannschaftspokal. Vier ehrenamtliche Schiedsrichter leiten das Turnier. Peter Melchin, Vorstandsmitglied des „Verein Gegen Noma“, wird eine Ansprache halten und über die Krankheit informieren. Der Erlös einer Tombola und alle Spenden der Besucher gehen an den Verein. Zusätzlich spendet die SWD pro Spieler und gefallenem Tor drei Euro. Dr. Johann Böhmann, Chefarzt für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum, übernimmt die Schirmherrschaft über das Turnier.

Drei Euro können die Rettung bedeuten

Noma ist eine schwere Infektionskrankheit, die hauptsächlich in Afrika, Indien und Brasilien verbreitet ist. Kinder, die durch Unter- oder Mangelernährung ein geschwächtes Immunsystem haben, können die gefährlichen Noma-Viren nicht abwehren. Diese Mikroorganismen sind für die Rückbildung und Zersetzung der Haut und Knochen im Gesicht verantwortlich – oft können die Kinder keine Nahrung mehr zu sich nehmen und verhungern. Im Frühstadium kann diese Krankheit jedoch mit einfachen Mitteln, wie Antibiotika behandelt werden. So können bereits drei Euro die Rettung eines Noma-Patienten bedeuten.
 
Um 11 Uhr ist Beginn der Veranstaltung, um 11.30 Uhr startet das Turnier.
Weitere Informationen zum Verein gibt es unter www.gegen-noma.de.



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare