Belloo-Box im Wollepark aufgestellt – Grundschüler informieren zudem Am Grünen Kamp

03. 07. 2015 um 16:59:11 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Das Thema Hundekot ist ein Reizthema für manche Bürger . Die Stadtverwaltung geht gegen die Tretminen vor. Am gestrigen Donnerstag hat sie ein weiteres Hunde-WC im Wollepark aufgestellt.
 
Bis Ende des Jahres soll es in Delmenhorst zehn neue Entsorgungsboxen geben. Die erste war vor knapp einem Jahr der Tütenspender auf der großen Wiese vor der Grundschule Am Grünen Kamp. Nun geht die Patenschaft in die nächste Runde. Die Erfahrungen seien durchweg positiv, teilt die Stadtverwaltung mit. „Es läuft super“, sagt Schulleiterin Karen Ebers. In Kürze übernimmt die neue 4. Klasse das Projekt „Saubere Pausenwiese“ von den derzeitigen Viertklässlern, die im Sommer die Schule verlassen.
 
Ein Jahr lang hatten sie regelmäßig Beutel nachgefüllt sowie Nachbarn, Freunde und Verwandte über Sinn und Zweck dieser Maßnahme informiert. Die jetzige 4. Klasse reicht den Staffelstab für das Projekt am Dienstag, 21. Juli, an den nachfolgenden Jahrgang weiter und bedankt sich gleichzeitig für die Unterstützung seitens der Stadtverwaltung und der Landessparkasse zu Oldenburg. Die „Belloo-Box“ ist eine Kombination aus Beutelspender und Entsorgungsbox, Belloo ist eine Wortschöpfung aus Bello und Loo (englisch für Klo).

Infos über Freilaufflächen

 
Von der Stadtverwaltung gibt es übrigens ein Faltblatt zum Zusammenleben von Mensch und Hund, worin auch spezielle Freilaufflächen für Hunde in der Stadt ausgewiesen sind. Das Faltblatt kann auf der städtischen Internetseite HIER heruntergeladen werden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare