Bahnhofstraße: Bäume sollen bleiben

01. 07. 2013 um 16:25:26 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Ursprünglich sollten die Platanen in der Bahnhofstraße im Rahmen der Neupflasterung gefällt werden. Doch dem Abholzen der Bäume haben die Ratspolitiker nun einen Riegel vorgeschoben.
 
Im kommenden Jahr soll das Pflaster in der Langen Straße und in der Bahnhofstraße neu gestaltet werden. Das ist positiv. Weniger positiv kam jedoch an, dass die Planer im Rahmen ihrer Umgestaltungsideen auch die Platanen in der Bahnhofstraße opfern wollten. In der Vorlage „Sanierungsgebiet Innenstadt – Zentrum, Fußgängerzone 1. Bauabschnitt – Beschluss über die Entwurfsplanung” heißt es wörtlich: „Die heute vorhandenen Bäume in der Bahnhofstraße sind in Hinblick auf ihre Größe dem Standort nicht angemessen (Verschattung der angrenzenden Gebäude). Zudem verhindert ihre unterschiedliche Höhenlage die Herstellung eines gut begehbaren Straßenprofils. Der Entwurf sieht daher eine neue Baumreihe einseitig östlich des Gehbandes vor.“

 

Rat verhindert Fällung

Statt der bestehenden Bäume, die gefällt werden sollten, wünschten sich die Planer neugepflanzte Bäume auf der anderen Straßenseite. Doch nicht nur etliche Bürger, die sich bei Facebook über die geplante Fällung der Bäume aufgeregt hatten, brachten die Pläne auf die Palme. Auch den Ratspolitikern stießen sie übel auf. In der vergangenen Ratssitzung stimmten sie dem Entwurf nur unter der Voraussetzung zu, dass die Bäume erhalten bleiben.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare